Aushöhlen


Aushöhlen

Aushöhlen, verb. reg. act. hohl machen. Einen Apfel, ein Stück Holz aushöhlen.


Urplötzlich sind der Felsen graue Rücken

Zu Tempeln und Pallästen ausgehöhlt,

Raml.


Daher die Aushöhlung, welches nicht allein die Handlung des Aushöhlens sondern oft auch die gemachte Vertiefung selbst bezeichnet. So werden in der Baukunst die Vertiefungen, welche an den Schäften einiger Säulen von unten bis oben hinauf gehen, auch Aushöhlungen genannt.

Anm. Im Angelsächsischen lautete dieses Zeitwort aholan. Die Frequentativa aushöhlern, und aushölkern sind nur in den gemeinen Mundarten üblich.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aushohlen — Aushohlen, verb. reg. 1. Activum, für heraus hohlen, doch nur in der im gemeinen Leben üblichen figürlichen Bedeutung. Einen aushohlen, ihn ausforschen. Und mit seinen freundlichen Geberden hohlt er dich aus, Sir. 13, 14. 2. Ein Neutrum, mit dem… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • aushöhlen — V. (Aufbaustufe) eine Vertiefung in etw. machen Synonyme: höhlen, ausschaben Beispiele: Der Bach hat über Jahrhunderte den Felsen ausgehöhlt. Der Bildhauer hat den Marmorblock ausgehöhlt. aushöhlen V. (Oberstufe) etw. absichtlich von innen… …   Extremes Deutsch

  • aushöhlen — ↑exkavieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • aushöhlen — aus|höh|len [ au̮shø:lən], höhlte aus, ausgehöhlt <tr.; hat: a) inwendig hohl, leer machen: einen Kürbis aushöhlen; ein ausgehöhlter Baumstamm. b) stark erschöpfen, schwächen: das demokratische System aushöhlen. Syn.: ↑ beanspruchen, ↑… …   Universal-Lexikon

  • aushöhlen — 1. ausrunden, ausschaben, eine Höhlung schaffen, höhlen; (ugs.): hohl/leer machen; (Fachspr.): exkavieren. 2. aufweichen, beeinträchtigen, durchlöchern, erschüttern, schmälern, schwächen, untergraben, unterhöhlen, unterminieren, zersetzen; (geh.) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • aushöhlen — hohl: Die Herkunft des altgerm. Adjektivs mhd., ahd. hol, niederl. hol, aengl. hol (substantiviert engl. hole »Loch«), aisl. holr ist nicht sicher geklärt. Es kann zu der Sippe von ↑ hüllen (vgl. ↑ hehlen) gehören oder aber mit außergerm.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • aushöhlen — aus·höh·len; höhlte aus, hat ausgehöhlt; [Vt] 1 jemand / etwas höhlt etwas aus jemand gräbt ein Loch in etwas, etwas macht etwas im Inneren hohl: Die Felsen werden von der Brandung ausgehöhlt 2 etwas höhlt etwas aus geschr; etwas schwächt oder… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • aushöhlen — aus|höh|len …   Die deutsche Rechtschreibung

  • exkavieren — ex|ka|vie|ren 〈[ vi: ] V. tr.; hat〉 aushöhlen, ausbohren [zu lat. excavere „aushöhlen“] * * * ex|ka|vie|ren <sw. V.; hat [lat. excavare = aushöhlen, zu: cavus = hohl, gewölbt]: 1. (Zahnmed.) kariöses Zahnbein mit dem ↑ Exkavator (1) entfernen …   Universal-Lexikon

  • auswaschen — erodieren; auslaugen * * * aus|wa|schen [ au̮svaʃn̩], wäscht aus, wusch aus, ausgewaschen <tr.; hat: a) durch Waschen entfernen: die Flecken [aus einem Kleid] auswaschen. b) mit der Hand [kurz] waschen: Socken, Unterwäsche auswaschen; mit Öl… …   Universal-Lexikon