Ausladen


Ausladen

Ausladen, verb. irreg. act. S. Laden. 1) Heraus laden, d.i. hervor stehend machen; in welcher Bedeutung besonders das Particip. Pass. ausgeladen, in der Baukunst und bey verschiedenen Holzarbeitern von den Gesimsen gebraucht wird, für hervor ragend. S. auch Ausladung. Laden scheinet in diesem Falle noch seine erste eigenthümliche Bedeutung zu haben, da es so viel als einen Haufen bezeichnete, in welchem Verstande das Isländ. lad, hlad, und das Schwädische Zeitwort lada, häufen, noch gebräuchlich ist. 2) Eine Last, oder eine Sache, die als eine Last betrachtet wird, heraus heben. Waaren ausladen, aus dem Schiffe. Ingleichen metonymisch. Ein Schiff ausladen. S. auch Löschen. 3) Ein Gewehr ausladen, die Ladung aus demselben heraus ziehen, welches vermittelst des Ausladezeuges oder des Kugelziehers geschiehet. So auch die Ausladung.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ausladen — V. (Aufbaustufe) eine Ladung aus einem Fahrzeug herunternehmen Synonyme: abladen, entladen Beispiel: Sie haben die Kohle aus dem Waggon ausgeladen. Kollokation: einen Lastkraftwagen ausladen …   Extremes Deutsch

  • Ausladen — Ausladen, 1) den Schuß aus einem Geschütz od. Gewehre ziehen; bei Gewehren geschieht es mit Kugelzieher u. Krätzer (Ausladezeug) 2) (Kohlenbr.), Kohlen aus einem abgebrannten Meiler nehmen u. auslöschen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • ausladen — aus·la·den (hat) [Vt/i] 1 (etwas) ausladen etwas, das in einem Fahrzeug transportiert wurde, herausnehmen: die Möbel aus dem Lieferwagen ausladen; [Vt] 2 jemanden ausladen jemandem, den man eingeladen hatte, sagen, dass er doch nicht kommen soll… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ausladen — fallen lassen; entladen; abladen; auskippen; schütten * * * 1aus|la|den [ au̮sla:dn̩], lädt aus, lud aus, ausgeladen <tr.; hat: a) (aus einem Wagen o. Ä.) herausnehmen /Ggs. einladen/: eine Fracht, die Kartoffeln [aus dem Waggon] ausladen. Syn …   Universal-Lexikon

  • ausladen — 1. a) abladen, ausschiffen, herausholen, herausnehmen; (Seemannsspr.): löschen. b) auspacken, ausräumen, entladen, [ent]leeren; (ugs.): leer machen. 2. a) sich ausbreiten, sich ausdehnen; (geh.): sich entbreiten, sich hinbreiten. b) weit ausg …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ausladen — 1aus|la|den ; Waren ausladen; vgl. 1laden   2aus|la|den (eine Einladung zurücknehmen); vgl. 2laden …   Die deutsche Rechtschreibung

  • ausladen — ausladenv 1.sichaussprechen.Parallelzu⇨auspackenundzu⇨auskramen1.1900ff. 2.jnausladen=dieanjnergangeneEinladungrückgängigmachen.ScherzhaftesGegenwortzu»einladen«.Seitdemspäten19.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Auf- und Abladen — (loading and unloading; chargement et déchargement; carico e scarico), Verladen und Ausladen der Güter, das Beladen und Entladen der Eisenbahnwagen. (Das Beladen und Entladen der Straßenfuhrwerke wird dagegen als »Auf und Ablegen« bezeichnet.)… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • löschen — radieren; reinigen; eliminieren; zurücksetzen; in die Ausgangslage zurückführen; entfernen; auslöschen; tilgen; abschalten; abstellen; ausknipsen; …   Universal-Lexikon

  • Tierbeförderung — (cattle traffic; transport du bétail; transporto bestiame). Sie umfaßt insbesondere die Beförderung von Hunden in Begleitung Reisender, von kleinen Tieren in Käfigen, Kisten, Säcken u. dgl. als Gepäck oder Fracht, von Pferden und Hunden mit… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens