Ausladung, die


Ausladung, die

Die Ausladung, plur. die -en. Von der ersten Bedeutung des Verbi. 1) Das Hervorragen eines Theiles an einem Ganzen vor dem andern; besonders in der Baukunst, das Hervorragen eines Gesimses vor dem andern, ohne Plural; der Vorsprung, der Auslauf. 2) Das Maß dieser Hervorragung, oder die Weite, um welche ein Glied oder dessen Theil weiter hervor raget, als das andere, wodurch es sich von dem Auslauf unterscheidet, welches die Weite andeutet, um welche der äußerste Rand eines Gliedes von der Achse der Säule entfernet ist, obgleich manche beyde Ausdrücke als gleichgültig betrachten. 3) Derjenige Theil eines Ganzen, der vor dem andern hervor raget. So werden in einigen Gegenden in dem Reiche die Ärker auch Ausladungen genannt.

2. Von der zweyten Bedeutung des Verbi, die Handlung des Ausladens der Waaren oder eines Schiffes.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausladung [2] — Ausladung, bei Werkzeugmaschinen der Abstand der Mitte der Arbeitsstelle von dem Gestell der Maschine, z.B. bei Pressen oder Stanzen (s. die Figur) der Abstand b der Stempelachse a von dem Gestellkörper. Bei Drehkranen ist Ausladung der Abstand… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ausladung — Ausladung, 1) (Bank.), der Vorsprung des vorstehenden Randes eines Gliedes od. ganzen Gesimses über den zurückliegenden Theil. Dagegen Auslauf (Auslaufung), die Entfernung eines Gliedes an einer Säule, von dem Mittelstrich derselben;[49] beide… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ausladung — Aus|la|dung 〈f. 20〉 1. das Ausladen 2. Vorsprung, Auskragung 3. das Rückgängigmachen einer Einladung * * * 1Aus|la|dung, die; , en: 1. das ↑ 2Ausladen (1). 2. Auskragung. 2Aus|la|dung …   Universal-Lexikon

  • Anwachsung, die — Die Anwachsung, plur. inusit. 1) Das Anwachsen in der ersten Bedeutung. S. auch Anwuchs. In der zweyten, einer Vergrößerung, ist Anwachs üblicher; indessen wird auch das Anwachsen eines Landes durch angeschüttetes Erdreich zuweilen die Anwachsung …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Krahngefälle, die — Die Krahngefälle, sing. inus. dasjenige, was für den Gebrauch des Krahnes bey Ein und Ausladung der Schiffe bezahlet wird …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Odense-Werft — Die Odense Staalskibsværft (auch Lindøwerft) ist eine dänische Werft bei Odense auf Fünen. Sie gehört zur A. P. Møller Mærsk Gruppe. Die Werft wurde 1918 bis 1919 von A.P. Møller errichtet. Das erste hergestellte Schiff war das Dampfschiff Robert …   Deutsch Wikipedia

  • Odense Steel Shipyard — Die Odense Staalskibsværft (auch Lindøwerft) ist eine dänische Werft bei Odense auf Fünen. Sie gehört zur A. P. Møller Mærsk Gruppe. Die Werft wurde 1918 bis 1919 von A.P. Møller errichtet. Das erste hergestellte Schiff war das Dampfschiff Robert …   Deutsch Wikipedia

  • Odense Werft — Die Odense Staalskibsværft (auch Lindøwerft) ist eine dänische Werft bei Odense auf Fünen. Sie gehört zur A. P. Møller Mærsk Gruppe. Die Werft wurde 1918 bis 1919 von A.P. Møller errichtet. Das erste hergestellte Schiff war das Dampfschiff Robert …   Deutsch Wikipedia

  • Ausladebuch — (discharge , outway book; journal des déchargements; libro di scarico), Ausladeaufschreibung, Entladebuch, ein bei verschiedenen Eisenbahnverwaltungen eingeführtes Verzeichnis, in das von der Empfangsabfertigungsstelle zum Zweck einer richtigen… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Hellingkrane — Hellingkrane, seit Anfang des 20. Jahrhunderts im Schiffbau infolge der schnellen Zunahme der Schiffsabmessungen und der hiermit verbundenen Steigerung der Gewichte der Bauteile für den Schiffsrumpf zur Einführung gelangt. Sie sind für den… …   Lexikon der gesamten Technik