Teufelsabbiß, der


Teufelsabbiß, der

Der Teufelsabbiß, des -sses, plur. inusit. eine Pflanze, welche auch Teufelsbiß genannt wird, S. Abbiß.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abbiß, der — Der Ábbíß, des sses, plur. die sse, überhaupt die Handlung des Abbeißens, ohne Plural; der Ort, wo etwas abgebissen worden, und das abgebissene Stück selbst, mit dem Plurale. Besonders, 1) bey den Jägern, der Ort, wo das Wildpret das junge… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Teufelsbiß, der — Der Teufelsbiß, S. Teufelsabbiß …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Naturschutzgebiet Albrechtshaus — Albrechtshaus ist ein Naturschutzgebiet in Sachsen Anhalt, unmittelbar westlich der Heilstätte Albrechtshaus, innerhalb des FFH Gebiets Selketal und Bergwiesen bei Stiege. Beschreibung Das im Landkreis Harz, südlich des NSG oberes Selketal,… …   Deutsch Wikipedia

  • Streit — Einen Streit vom Zaune brechen: andere mutwillig provozieren, ohne eigentlichen Grund aus einer plötzlichen Laune heraus, so wie man unvermittelt eine Latte vom fremden Zaun bricht, wenn man nichts Besseres zur Hand hat, um sich gegen Angriffe zu …   Das Wörterbuch der Idiome

  • streiten — Einen Streit vom Zaune brechen: andere mutwillig provozieren, ohne eigentlichen Grund aus einer plötzlichen Laune heraus, so wie man unvermittelt eine Latte vom fremden Zaun bricht, wenn man nichts Besseres zur Hand hat, um sich gegen Angriffe zu …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Scabiōsa — (Scab. L.), Pflanzengattung aus der Familie der Dipsaceae; der innere Kelch schüsselförmig, am Rande in 5 od. 10 borstliche, rauhe od. kammartig bewimperte Zähne ausgehend od. seltner ganzrandig, der äußere tief gefurcht, mit 8 ganzen od. halben… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Succīsa — Coult., Gattung der Dipsakazeen, Stauden, die den Skabiosen ähnlich sind, aber Spreublätter auf dem Blütenboden besitzen. Von den 3–4 Arten, die sich hauptsächlich im Mittelmeergebiet finden, ist S. pratensis Mönch (Scabiosa succisa L.,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dipsaceae — Dipsaceae, Kardenblüthige, bilden eine natürliche Sippe, zu der die Gattungen Dipsacus n. Scabiosa gehören. D. fullonum, ächte Rauhkarde, deren reife Blumenköpfe bei der Tuchbereitung gebraucht werden. Sc. atropurpurea, als einjähr.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Scabiōsa — L. (Skabiose, Grinde, Knopfblume, Knopfkraut), Gattung aus der Familie der Dipsazeen, einjährige und ausdauernde Kräuter oder Halbsträucher mit ungeteilten, gezahnten, gelappten oder fiederschnittigen Blättern und, ähnlich wie bei den Kompositen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Scabiosa — Scabiōsa L., Sternkopf, Knopfblume, Pflanzengattg. der Dipsazeen, bes. häufig im Orient und am Mittelmeer; bei uns S. succīsa L. (Teufelsabbiß, St. Peterskraut), auch als besondere Gattg. Succīsa (Abbiß, Abbißkraut) betrachtet, auf feuchten… …   Kleines Konversations-Lexikon