Ausmarken


Ausmarken

Ausmarken, verb. reg. act. von Mark, Grenze. 1) Mit Marken oder Grenzen völlig bezeichnen. Einen Wald, ein Feld ausmarken. 2) Durch Marken oder Grenzen von einem gewissen Bezirke ausschließen. Eine Flur ausmarken. So auch die Ausmarkung.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marken (1) — 1. Marken, verb. reg. act. von 3. Mark, ein Zeichen. 1) Zeichnen, wo es noch in den Zusammensetzungen am häufigsten ist. Brandmarken, ein Zeichen der Schande einbrennen. Ein Feld, ein Gehölz abmarken, es mit den gehörigen Gränzzeichen versehen.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ausmarchen — Vsw (Rechte) gegeneinander abgrenzen per. Wortschatz schwz. (15. Jh., Ableitung schon früher), fnhd. ausmarken abgrenzen Stammwort. Zu Mark2. deutsch s. Mark1 …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache