Auspauschen


Auspauschen

* Auspauschen, verb. reg. act. völlig klein schlagen, ingleichen durch Schlagen und Stampfen heraus bringen, und metonymisch, auf solche Art leer machen; ein Kunstwort des Bergbaues. Ausgepauschte Schlacken, unnütze, taube Schlacken, die den Erzen schon ein Mahl zugesetzet worden, und keinen Gehalt mehr haben. S. Pauschen und Päuschel.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auspauschen — (Hüttenw.), 1) Erz rein ausschlagen; 2) Schlacken (bes. von Zinn) rein ausschmelzen; 3) das unreine Zinn auf eine von Ziegelsteinen aufgemauerte geneigte, mit Gestübe beschlagene, mit glühenden Kohlen bedeckte Fläche (Panschheerd) bringen, um es… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pauschen — Pauschen, 1) schlagen; 2) (Hüttenw.), so v.w. Auspauschen; daher Paulchherd, s.u. Auspauschen 3) …   Pierer's Universal-Lexikon