Unrecht


Unrecht

Unrêcht, adverb. welches der Gegensatz von dem Nebenworte recht ist, aber nur in einigen Bedeutungen desselben gebraucht wird. 1. Mit der Sache selbst, mit der Wahrheit nicht übereinstimmig; unrichtig, falsch. Etwas unrecht verstehen. Eine Sache unrecht erzählen, vortragen. Unrecht sehen, unrecht lesen. Du bist sehr unrecht berichtet worden. In der edlern Schreibart sind dafür unrichtig und andere Ausdrücke üblicher. 2. Der Absicht, dem Endzwecke, der Bestimmung nicht gemäß; doch nur in einigen Fällen des gemeinen Lebens. Ich komme hier wohl unrecht, ich komme wohl an einen andern Ort, als an welchen ich wollte. Figürlich sagt man im gemeinen Leben, man komme bey jemanden unrecht an, wenn man wider Vermuthen seine Absicht bey ihm nicht erreicht. Unrecht gehen, irre gehen, fehl gehen. Das ist so unrecht nicht, ist der Absicht so ziemlich gemäß. Der Einfall ist nicht unrecht, ist zu brauchen, zu nutzen. Seine Sachen sehr unrecht anstellen. 3. Dem Gesetze, dem Rechte, der Billigkeit nicht gemäß, ihnen zuwider. Unrecht handeln. Du hast sehr unrecht daran gethan. In engerer Bedeutung für ungerecht. Jemanden unrecht thun, wo es aber auch das Hauptwort seyn kann. Es ist unrecht einem andern einen Theil des ihm gebührenden Lobes zu entziehen. S. Recht. Sowohl dieses Nebenwort, als das folgende Beywort werden so wenig comparieret, als ihr Gegensatz recht.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Unrecht — ist in der staatsbürgerlichen Betrachtungsweise das Gegenteil von Recht und besteht in einer Verletzung der Rechtsordnung.[1] Was Recht und was Unrecht ist, ergibt sich regelmäßig aus dem Gesetz.[2] Nach Auffassung des Bundesverfassungsgerichts… …   Deutsch Wikipedia

  • Unrecht — Unrecht, 1) im weiteren Sinne so v.w. bös, sittlich verwerflich; 2) im engeren Sinne jede Handlung, welche dem Rechtsbegriff u. dem bestehenden Rechte zuwiderläuft u. dasselbe verletzt. Der Satz: Summum jus summa injuria (das strenge Recht ist… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • unrecht — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • schlecht Bsp.: • Es war unrecht von ihm, das Geld zu nehmen …   Deutsch Wörterbuch

  • Unrecht — Unrecht, bürgerliches (ziviles) und kriminelles, s. Strafrecht, S. 83 (III) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Unrecht — ↑Injurie …   Das große Fremdwörterbuch

  • Unrecht — Un|recht [ ʊnrɛçt], das; [e]s: a) dem Recht entgegengesetztes Prinzip: ein Leben lang gegen das Unrecht ankämpfen. b) als falsch, verwerflich empfundene Verhaltensweise, Tat: unrecht/Unrecht haben; sie hat damit ein großes Unrecht begangen. Syn …   Universal-Lexikon

  • unrecht — • ụn|recht / Ụn|recht Kleinschreibung: – in unrechte Hände gelangen – am unrechten Platz sein – unrecht sein – ihr habt D✓unrecht oder Unrecht daran getan – D✓unrecht oder Unrecht bekommen, haben, behalten – jemandem D✓unrecht oder Unrecht… …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Unrecht — • ụn|recht / Ụn|recht Kleinschreibung: – in unrechte Hände gelangen – am unrechten Platz sein – unrecht sein – ihr habt D✓unrecht oder Unrecht daran getan – D✓unrecht oder Unrecht bekommen, haben, behalten – jemandem D✓unrecht oder Unrecht… …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Unrecht — Wer nicht fähig ist, über ein privates Unrecht, das ihm geschehen ist, zornig zu werden, der wird schwer kämpfen können. Wer nicht fähig ist, über andern angetanes Unrecht zornig zu werden, der wird nicht für die große Ordnung kämpfen können.… …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Unrecht — Ụn·recht das; nur Sg; 1 eine (oft böse) Handlung, durch die man anderen schadet <jemandem ein Unrecht antun, zufügen; ein Unrecht begehen, wieder gutmachen; jemandem widerfährt (ein großes) Unrecht> 2 zu Unrecht ≈ unberechtigt,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache