Unterschreiben


Unterschreiben

Unterschreḯben, verb. irregul. act. S. Schreiben; ich unterschreibe, unterschrieben, zu unterschreiben; seinen Nahmen unter eine Schrift schreiben. Einen Brief, einen Befehl, ein Instrument u.s.f. unterschreiben. Seinen Nahmen unterschreiben, besser darunter schreiben. Einen Brief nur mit den Anfangsbuchstaben unterschreiben. Es ist noch nicht unterschrieben, figürlich, es ist noch nicht gewiß. Eigentlich gehöret zu dem Unterschreiben die völlige Setzung des Nahmens, so wie unterzeichnen oder signiren nur mit dem Nahmenszuge, den Anfangsbuchstaben, geschiehet; allein, beyde werden sehr häufig für einander gebraucht, besonders wird unterzeichnen in der edlern Schreibart oft für unterschrieben gebraucht.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • unterschreiben — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • unterzeichnen Bsp.: • Der Geschäftsführer musste einige Briefe unterschreiben. • Bitte unterschreiben Sie dieses Formular …   Deutsch Wörterbuch

  • unterschreiben — V. (Grundstufe) seinen Namen unter ein Dokument setzen Synonyme: unterzeichnen, gegenzeichnen, signieren (geh.) Beispiel: Die Petition wurde von 1000 Personen unterschrieben. Kollokation: einen Vertrag unterschreiben …   Extremes Deutsch

  • unterschreiben — unterschreiben, unterschreibt, unterschrieb, hat unterschrieben Unterschreiben Sie bitte hier unten rechts …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • unterschreiben — signieren; unterzeichnen; abzeichnen; seinen Namen (für etwas) hergeben; mit seinem Namen (für etwas) werben; unter der Nennung des eigenen Namens unterstützen; (sich) zu etwas namentlich bekennen; ( …   Universal-Lexikon

  • unterschreiben — un·ter·schrei·ben; unterschrieb, hat unterschrieben; [Vt/i] (etwas) unterschreiben seinen Namen unter einen Brief, ein Dokument o.Ä. schreiben (z.B. um damit etwas zu bestätigen) ≈ unterzeichnen <mit vollem Namen unterschreiben; einen Brief,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • unterschreiben — a) abzeichnen, attestieren, bescheinigen, bestätigen, gegenzeichnen, seinen Namen/seine Unterschrift/sein Zeichen setzen, unterzeichnen; (österr.): saldieren; (bildungsspr.): paraphieren, signieren; (ugs. scherzh.): seinen Friedrich Wilhelm unter …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • unterschreiben — un|ter|schrei|ben …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Unterschreiben — Ehe unterschreibt die Hand, überleg erst mit Verstand …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Etwas unterschreiben können —   Die Wendung ist umgangssprachlich im Sinn von »bestätigen, gutheißen können gebräuchlich: Was mein Vorredner über die Gefahren der Umweltverschmutzung gesagt hat, das kann ich nur unterschreiben …   Universal-Lexikon

  • mit unterschreiben — mịt||un|ter|schrei|ben auch: mịt un|ter|schrei|ben 〈V. tr. 226; hat〉 mit jmdm. unterschreiben, unterzeichnen; Sy mitunterzeichnen …   Universal-Lexikon