Aussegeln


Aussegeln

Aussêgeln, verb. reg. neutr. mit seyn, aus einem Orte segeln. Die Flotte ist heute früh ausgesegelt, aus dem Hafen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aussegeln — (Seew.), 1) von Schiffen, mit günstigem Winde aus einem Hafen auslaufen; 2) eine Landspitze etc. a., um diese herum u. ihr aus dem Gesicht segeln …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aussegeln — Aussegeln, gegen den Strom segeln …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • aussegeln — bei Regatten ein Boot uberholen …   Maritimes Wörterbuch

  • Landslov — Handschrift im Besitz des norwegischen Riksarkivet. Das Landslov des Königs Magnus Håkonsson lagabøte (1263–1280) stellt die größte gesetzgeberische Leistung des skandinavischen Mittelalters dar und galt in vielen Bereichen bis in die Neuzeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Landslóg — Landslov Handschrift im Besitz des norwegischen Riksarkivet. Das Landslov des Königs Magnus Håkonsson lagabøte (1263 1280) stellt die größte gesetzgeberische Leistung des skandinavischen Mittelalters dar und galt in vielen Bereichen bis in die… …   Deutsch Wikipedia

  • Land — Land, 1) die festen Theile der Erdoberfläche. Da wir noch nicht alles Land kennen u. auch das bekannte noch nicht in seiner vollen Ausdehnung von uns gekannt wird, so ist seine Größe schwer zu bestimmen. Es umfaßt etwa 2,423,700 QM. (das Wasser… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Klarieren — (neulat.), klären, bereinigen, freimachen; ein Schiff und seine Ladung verzollen und dadurch zum ungehinderten Absegeln oder Einsegeln frei machen; daher Klarierungsschein (Zollklarierungsschein), der Schein, den der Schiffer in den Seestädten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon