Verscheren


Verscheren

Verschêren, verb. irreg. act. S. Scheren. 1. Ein wenig bescheren, das allzu lange abscheren, wie verschneiden, obgleich in dieser Bedeutung nur selten. Die Haare verscheren. Den Kopf verscheren. 2. Falsch scheren, im Scheren verderben, verunstalten, auf welche Art der Tuchbereiter ein Tuch verscheren kann. Vermuthlich von dieser Bedeutung gebraucht man das Mittelwort verschoren noch im gemeinen Leben für possierlich, lächerlich, ohne Zweifel von der ehemaligen Gewohnheit, den Kopf auf mancherley Art zu scheren, eigentlich in solchem Scheren verunstaltet. Das siehet verschoren aus. Ein hoch geschorner Herr war ehedem ein vornehmer Herr. S. Scheren. Von scheren im weitesten Verstande ist forskiäre im Dänischen verstümmeln, und forskaren, verstümmelt, wovon unser verschoren gleichfalls abstammen kann. So auch das Verscheren.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verscheeren — Verscheeren, S. Verscheren …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Verschoren — Verschoren, S. Verscheren …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart