Verscherzen


Verscherzen

Verschêrzen, verb. regul. act. 1. Mit Scherzen hinbringen, verschwenden. Die Zeit verscherzen. 2. Figürlich, sich muthwillig, oder aus Unbesonnenheit, um den Besitz eines Gutes bringen. Sein Glück verscherzen. Jemandes Gunst verscherzen. So auch das Verscherzen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • verscherzen — ↑ Scherz …   Das Herkunftswörterbuch

  • verscherzen — verwirken; einbüßen * * * ver|scher|zen [fɛɐ̯ ʃɛrts̮n̩] <tr.; hat: durch Leichtsinn und Gedankenlosigkeit verlieren, einbüßen: du hast dir das Wohlwollen des Chefs verscherzt; durch seine ständigen blöden Witze hat er es sich mit allen Frauen… …   Universal-Lexikon

  • verscherzen — ver·schẹr·zen; verscherzte, hat verscherzt; [Vt] 1 sich (Dat) etwas verscherzen etwas durch eigene Schuld verlieren <sich eine Gelegenheit, jemandes Gunst, jemandes Wohlwollen verscherzen> 2 es sich (Dat) bei jemandem verscherzen gespr;… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • verscherzen — sich bringen um, einbüßen, verlieren; (schweiz.): verunschicken; (geh.): sich begeben, verwirken; (ugs.): loswerden; (Amtsspr.): verlustig gehen. * * * verscherzendurchLeichtsinn/Gedankenlosigkeitverlieren/einbüßen,verwirken …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verscherzen — ver|schẹr|zen; du hast dir ihre Sympathie verscherzt …   Die deutsche Rechtschreibung

  • verscherzen, sich — sich verscherzen V. (Oberstufe) etw. durch seine Leichtfertigkeit verlieren Synonyme: sich bringen um, einbüßen, kommen um, verlustig gehen (geh.), verwirken (geh.) Beispiel: Der Politiker hat sein Wahlversprechen nicht eingehalten und hat sich… …   Extremes Deutsch

  • verwirken — verscherzen (umgangssprachlich); einbüßen * * * ver|wịr|ken 〈V. tr.; hat〉 (durch eigene Schuld) sich verscherzen, den Anspruch auf etwas verlieren ● (sich) jmds. Gunst, Wohlwollen verwirken; er hat sein Leben verwirkt er muss seine Schuld mit… …   Universal-Lexikon

  • einbüßen — verscherzen (umgangssprachlich); verwirken; verschusseln (umgangssprachlich); verschludern (umgangssprachlich); verlegen; (einer Sache) verlustig gehen; verklüngeln (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • Stuhl — Schemel; Hocker; Sitz; Sessel; Fäkalie; Ausscheidung; Scheiße (derb); Wurst (umgangssprachlich); Kot; Haufen ( …   Universal-Lexikon

  • verlieren — 1. verlegen; (österr.): verjankern, verschustern; (ugs.): verkramen, verschusseln, versieben; (ugs. abwertend): verschlampen, verschludern; (ugs., meist abwertend): verbummeln; (landsch.): verbaseln, verzotteln; (schweiz. ugs.): verhühnern. 2. a) …   Das Wörterbuch der Synonyme