Verschläudern


Verschläudern

Verschläudern, verb. regul. act. unnütz und mit einem hohen Grade der Nachlässigkeit verthun. Sein Vermögen verschläudern. Ein Kaufmann verschläudert seine Waaren, wenn er sie ohne die gehörige Aufmerksamkeit auf den vernünftigen und nöthigen Gewinn an Mann zu bringen sucht. Die Zeit verschläudern, sie unnütz und sorglos zubringen. Im Oberdeutschen verschlaudern. S. Schläudern.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schläudern — Schläudern, verb. reg. welches in gedoppelter Gestalt üblich ist. 1. Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte haben, statt des vorigen schlaudern, in welcher Gestalt es auch im Hochdeutschen nicht unbekannt ist. 1) Eigentlich. Die Spule schläudert. (S …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Verschleudern — Verschleudern, S. Verschläudern …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart