Verschnieben


Verschnieben

Verschnieben, verb. irreg. neutr. S. Schnieben, welches das Hülfswort haben erfordert, aber nur in einigen besonders Oberdeutschen Mundarten für verschnauben oder verschnaufen üblich ist, S. dasselbe.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausschnieben — Ausschnieben, verb. reg. neutr. (S. Schnieben,) mit haben, bis zu Ende schnieben, aufhören zu schnieben, wofür doch verschnieben üblicher ist …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Verschnauben — Verschnauben, in der edlern Sprechart verschnaufen, verb. reg. neutr. mit dem Hülfsworte haben, eigentlich, aufhören zu schnauben oder zu schnaufen, d.i. nach einer heftigen Bewegung wieder zu Athem kommen. Die Pferde verschnauben lassen. Laß… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart