Verspilden


Verspilden

* Verspilden, verb. regul. act. unnütz verwenden, verthun, besonders so fern solches in mehrern kleinen Theilen geschiehet; in Nieders. verspillen. Viel Geld verspilden, unnütz in kleinen Posten ausgeben. Oft auch für verschwenden überhaupt. Seine Zeit verspilden. Im Schwed. förspilla. Das einfache spillan, spildan, verschwenden, Engl. to spill, Schwed. spilla, ist alt, und kommt schon bey dem Kero vor. Es ist ohne Zweifel eine Figur von spalten, Nieders. spellen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • verspillen — ∙ver|spịl|len <sw. V.; hat [Nebenf. von verspilden, verspilten, mniederd. vorspilden, asächs. farspildian, urspr. = in Stücke spalten, zertrümmern, verw. mit ↑spalten]: (nordd.) [Zeit] vergeuden: „Nun setz dich“, sagte der Deichgraf, „damit… …   Universal-Lexikon