Bāuergroschen, der


Bāuergroschen, der

Der Bāuergróschen, des -s, plur. ut nom. sing. ein Groschen, welchen ehedem in Meißen die Bauern dem Zinsherren entrichten mußten, und der bald 12, bald 15, bald auch 18 Meißnische Pfennige galt. S. auch Spitzgroschen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Spitzgroschen — Spitzgroschen, sächsische Groschen des Kurfürsten Ernst u. der Herzöge Albert u. Wilhelm von Sachsen seit 1475, hatten das Wappen in einem dreigespitzten Kreise, daher der Name; 15 bis 16löthig, wiegen 1/2 Quentchen; sie heißen auch… …   Pierer's Universal-Lexikon