Bāvian, der


Bāvian, der

Der Bāvian, des -s, plur. die -e, eine Art großer Affen, mit einem kurzen Schwanze, einer langen, stumpfen Schnautze, einem bloßen und bluthrothen Hintern, und scharfen, spitzigen, gekrümmten Nägeln.

Anm. Der Bavian, oder nach einigen Mundarten Pavian, heißt in Franz. Babouin, im Ital. Babuino, Babbione. Schilter glaubt, der Nahme komme von Baba, ein Knabe her, weil dieses Thier ein Freund der Kinder sey. Allein man hat ihn mit allem Rechte für ein ausländisches Wort zu halten, welches vielleicht von dem Nahmen einer Afrikanischen Landschaft, in welcher diese Thiere zuerst gesehen worden, seinen Ursprung hat. In dem Lateine des 13ten Jahrhundertes heißt dieses Thier Babewynus, Baboynus, Babuynus und Babugnia.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pavian, der — Der Pavian, S. Bavian …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Literaturpreis des Nordischen Rates — Der Literaturpreis des Nordischen Rates (engl. Nordic Council Literature Prize) wurde 1961 von den Regierungen der Nordischen Länder eingerichtet. Seit 1962 wird er vom Nordischen Rat jährlich vergeben. In der Jury sitzen je zwei Vertreter der… …   Deutsch Wikipedia

  • Nordischer Literaturpreis — Der Literaturpreis des Nordischen Rates wurde 1961 von den Regierungen der Nordischen Länder eingerichtet. Seit 1962 wird er einmal jährlich vergeben. In der Jury sitzen je zwei Vertreter der Länder Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Nordisk Råds Litteraturpris — Der Literaturpreis des Nordischen Rates wurde 1961 von den Regierungen der Nordischen Länder eingerichtet. Seit 1962 wird er einmal jährlich vergeben. In der Jury sitzen je zwei Vertreter der Länder Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Pavian — Pa|vi|an 〈[ vi ] m. 1; Zool.〉 Angehöriger einer Gattung der Tieraffen: Papio [<frühnhd. bavian <ndrl. bavian <afrz. babouin] * * * Pa|vi|an, der; s, e [im 15. Jh. bavian < niederl. baviaan < mniederl. baubijn < (a)frz. babouin,… …   Universal-Lexikon

  • Naja Marie Aidt — (* 24. Dezember 1963 in Aasiaat, Grönland) ist eine dänische Schriftstellerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Veröffentlichungen 3 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Pavian — Pa|vi|an 〈 [ vi ] m.; Gen.: s, Pl.: e; Zool.〉 Gattung der Tieraffen mit langer Schnauze: Papio [Etym.: <frühnhd. bavian <ndrl. bavian <afrz. babouin] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Austen Henry Layard — Zeichnung 1848 von George Frederik Watts (1817–1904) Sir Austen Henry Layard (* 5. März 1817 in Paris; † 5. Juli 1894 in London) war einer der führenden britischen Amateur Archäologen des 19. Jahrhunderts. Er wurde berühmt durch seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Paviane — Anubispaviane (Papio anubis) Systematik Unterordnung: Trockennasenaffen (Haplorhini) Teilordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Victor Place — Victor (Thomas) Place (* 18. Juli 1818 in Corbeille; † 10. Januar 1875 in Cascoesci bei Yassy (Rumänien) war französischer Konsul und Archäologe. Place studierte Jura in Paris. Bei seiner Prüfung zum konsularischen Dienst fiel er durch seine… …   Deutsch Wikipedia