Börs, der


Börs, der

Der Bȫrs, des -es, plur. die -e, ein eßbarer Fisch in süßen Wassern, welcher kleine harte Schuppen und rothe Floßfedern hat, und gemeiniglich silberfarben ist, mit dunkelen Streifen, nach Beschaffenheit des Wassers aber auch oft schwärzlich aussiehet; Perca, L.

Anm. Der Lateinische Nahme Perca kommt schon bey dem Plinius vor. Im Engl. heißt dieser Fisch Perch, im Italiän. Perca, im Dänischen, Norwegischen und Schwedischen Aborre. Der Deutsche Nahme wird nach Verschiedenheit der Mundarten auf verschiedene Art ausgesprochen. In Niedersachsen lautet er Bars, in Obersachsen Börs, in manchen Gegenden auch wohl Bersich, Berschling, Parsch, Persing, Perß, Pertsch, u.s.f. Wachter leitet diesen Nahmen, welcher im Griech. περκƞ, περκις lautet, von περκος, schwarz, ab, wegen der schwarzen Flecken dieses Fisches. Allein, da er sehr stachelige Floßfedern hat, so ist glaublicher, daß er von Borste oder Bürste so genannt worden; zumahl da man diesen Fisch um Altorf wirklich die Bürste nennet. Wegen dieser Stacheln heißt er in Oberdeutschland auch Egle, Stichling, Rechling, Reeling u.s.f. Die meisten, besonders Oberdeutschen Fischer geben diesem Fische nach Maßgebung seines Alters besondere Nahmen, und nennen ihn im ersten Jahre Heuerling, im zweyten, wenn seine Rückfloßen anfangen zu stechen, Stichling, und im dritten Egle, Rechling oder Reeling, von Rechen. S. auch Stockbörs und Kaulbörs.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bors (Artussage) — Bors rettet eine Jungfrau, anstatt seinen Bruder Lionel zu befreien Bors, auch Bors de Ganis, ist einer der Ritter der Tafelrunde in der Artussage. Seine Eltern sollen Evaine und Bors (der Ältere) sein. Sein Vater war König von Gannes in Gallien… …   Deutsch Wikipedia

  • Bors — ist: der Name zweier französischer Gemeinden im Département Charente: im Arrondissement Angoulême, siehe: Bors (Kanton Montmoreau Saint Cybard) im Arrondissement Cognac, siehe: Bors (Kanton Baignes Sainte Radegonde) der Name des rumänischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bors de Ganis — Bors, auch Bors de Ganis, ist einer der Ritter der Tafelrunde in der Artussage. Seine Eltern sollen Evaine und Bors (der Ältere) sein. Sein Vater war König von Gannes in Gallien und ein Verbündeter von Artus im Kampf um die Vorherrschaft in… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Heilige Gral — Die Legende um den Heiligen Gral erscheint im späten 12. Jahrhundert in vielgestaltiger Form in der mittelalterlichen Erzählliteratur im Umkreis der Artussage. Die Geschichte der christlichen Gralslegende und der ritterlichen Gralssuche ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Der heilige Gral — Die Legende um den Heiligen Gral erscheint im späten 12. Jahrhundert in vielgestaltiger Form in der mittelalterlichen Erzählliteratur im Umkreis der Artussage. Die Geschichte der christlichen Gralslegende und der ritterlichen Gralssuche ist… …   Deutsch Wikipedia

  • borş — BORŞ, borşuri, s.n. Zeamă acră preparată din tărâţe de grâu, de secară sau de sfeclă de zahăr fermentate în apă; p. ext. ciorbă preparată cu această zeamă. ♢ expr. A i sufla (cuiva) în borş sau a sufla în borşul cuiva = a se amesteca (neîntrebat) …   Dicționar Român

  • Borsæ — Bild gesucht  BW Geographische Lage Tokke (Telemark) …   Deutsch Wikipedia

  • BORS — Das Themenorientierte Projekt Berufsorientierung in der Realschule (kurz TOP BORS) ist ein Projekt an Realschulen in Baden Württemberg und blickt auf eine über 25jährige Tradition zurück. Grundlage für die heutige Umsetzung sind die im Jahre 2004 …   Deutsch Wikipedia

  • Der wilde wilde Westen — Filmdaten Deutscher Titel Der wilde wilde Westen Is’ was, Sheriff? Mel Brooks’ Blazing Saddles Originaltitel Blazing Saddles …   Deutsch Wikipedia

  • Die Ritter der Kokosnuss — Filmdaten Deutscher Titel: Die Ritter der Kokosnuß Originaltitel: Monty Python and the Holy Grail Produktionsland: Großbritannien Erscheinungsjahr: 1974 Länge: 88 Minuten Originalsprache: engli …   Deutsch Wikipedia