Wigand, der


Wigand, der

* Der Wigand, oder Weigand, des -es, plur. die -e, ein längst veraltetes Wort, welches ehedem einen Kriegesmann, braven Soldaten, tapfern Helden bedeutete, und von dem alten Wig, Krieg, Treffen, und der veralteten Ableitungssylbe and, abstammet. S. von diesem Worte Frischens, Schilters und anderer Glossarien.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wigand Gerstenberg — (* vermutlich 1. Mai 1457 in Frankenberg (Eder); † 22. August 1522 ebenda), eigentlicher Familienname wohl Bodenbender (auch Boddenbenders, Boddenbener), war ein Chronist am Übergang zwischen Spätmittelalter und Reformationszeit, der sowohl eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Wigand Lauze — (* um 1495 in Homberg; † vor 1569) war ein deutscher Chronist. Seine in Annalenform geschriebene Chronik der hessischen Geschichte ist bis heute ein historisches Zeugnis. Leben und Werk Er studierte an der Universität Erfurt in Thüringen. 1529… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Einzige und sein Eigentum — „Der Einzige und sein Eigentum“ ist das Hauptwerk von Max Stirner, das im Oktober 1844, vordatiert auf 1845, im Verlag von Otto Wigand in Leipzig erschien. Max Stirner. Der Einzige und sein Eigenthum, Leipzig, 1844 Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Wigand von Marburg — Wigand von Marburg[1] war ein Herold des Deutschen Ordens in Preußen und einer der bekannteren Chronisten des Mittelalters. Seine Chronica nova Prutenica[2] ist eine der grundlegenden Informationsquellen für die Geschichte der preußischen Gebiete …   Deutsch Wikipedia

  • Wigand — ist der Name von Wigand von Marburg, mittelalterlicher Chronist Albert Wigand (1821−1886), deutscher Botaniker Albert Wigand (1890−1978), deutscher Zeichner, Collagist und Maler Arpad Wigand (1906−1983), deutscher SS Oberführer, SS und… …   Deutsch Wikipedia

  • Wigand Siebel — (* 4. Januar 1929 in Freudenberg) ist ein deutscher Soziologe. Inhaltsverzeichnis 1 Wissenschaftlicher Werdegang 2 Leben 3 Veröffentlichungen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Wigand-Martin-Winckel-Handgriff — Der Wigand Martin Winckel Handgriff ist ein geburtshilfliches Manöver zur Entwicklung des Kindes bei Beckenendlage, wenn der nachfolgende Kopf nicht in das Becken eintritt. Der Mittelfinger der Innenhand des Geburtshelfers wird dabei in den Mund… …   Deutsch Wikipedia

  • Wigand — Wigand, 1) Johann, geb. 1523 in Mansfeld, studirte seit 1539 Theologie in Wittenberg, wurde 1541 Rector in Nürnberg, ging 1544 nach Wittenberg zurück, um seine Studien fortzusetzen, u. wurde 1546 Prediger in Mansfeld; bei der Eislebener Synode… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wigand — Wigand, Albert, Botaniker, geb. 21. April 1821 zu Treysa in Kurhessen, gest. 22. Okt. 1886 in Marburg, studierte in Marburg, Berlin und in Jena, habilitierte sich 1846 in Marburg für Botanik und ward 1850 Professor, 1860 Direktor des Botanischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wigand Siebel — Wigand Siebel, born January 4 1929 in Freudenberg, Westphalia is a German sociologist. Scientific career After his graduation, Siebel worked for the Social Research Center of Dortmund. In 1964, he was appointed a lecturer at the Ruhr University… …   Wikipedia