Bürgerpflicht, die


Bürgerpflicht, die

Die Bürgerpflicht, plur. die -en, eine Pflicht, zu welcher der Bürger einer Stadt, als Bürger verbunden ist. Zuweilen auch der Bürgereid.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bürgerpflicht — ist eine Beschreibung für Pflichten, die sich aus der Staatsbürgereigenschaft (Staatsangehörigkeit zu einem bestimmten Staat) ergeben. Geregelt sind bürgerliche Pflichten in zahlreichen Gesetzen. Bekannt ist z. B. die Pflicht zur Ableistung… …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgerpflicht — Bụ̈r|ger|pflicht 〈f. 20〉 Pflicht eines Bürgers zu bestimmten Dienstleistungen u. Abgaben * * * Bụ̈r|ger|pflicht, die: Verpflichtung, die die Bürger[innen] dem Staat gegenüber haben. * * * Bụ̈r|ger|pflicht, die: Verpflichtung, die der ↑Bürger (1)… …   Universal-Lexikon

  • Ruhe ist die erste Bürgerpflicht — Ruhe ist die erste Bürgerpflicht, geflügeltes Wort, das sich an die Schlußworte der Kundgebung des Gouverneurs von Berlin, Friedrich Wilhelm, Grafen von der Schulenburg (s. d.), anlehnt, mit der dieser 18. Okt. 1806 den Berlinern die Niederlagen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ruhe ist die erste Bürgerpflicht —   Das Zitat geht auf eine Aufforderung zurück, die Minister F. W. Graf von der Schulenburg Kehnert nach der Schlacht von Jena und Auerstedt 1806 in einem öffentlichen Anschlag an die Einwohner Berlins richtete: »Der König hat eine Bataille… …   Universal-Lexikon

  • Ruhe ist die erste Bürgerpflicht. — См. Беспокойный человек. Ruhe ist die erste Bürgerpflicht. См. Порядок душа общежития …   Большой толково-фразеологический словарь Михельсона (оригинальная орфография)

  • Biedermeier: Die enge Behaglichkeit —   In den Münchner »Fliegenden Blättern« veröffentlichte Victor von Scheffel 1848 die Gedichte »Biedermanns Abendgemütlichkeit« und »Bummelmaiers Klage«. Einige Jahre später bastelte sich daraus ein anderer Autor das Pseudonym »Biedermaier«, unter …   Universal-Lexikon

  • Vereinigung christlicher Studentinnenverbindungen Österreichs — Die Vereinigung christlicher farbentragender Studentinnen in Österreich, kurz VCS, wurde am 24. Oktober 1992 gegründet. Sie ist der Dachverband christlicher, farbentragender Studentinnenkorporationen in Österreich. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Ruhe — bewahren!: besonnen bleiben, sich nicht von der allgemeinen Aufregung mitreißen lassen, bei vermeintlicher oder wirklicher Gefahr nicht in Panik geraten (⇨ Panik). Die Befolgung dieses Rates hat schon oft Katastrophen verhindert oder die Gefahr… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • 3. ÖCV — Der österreichische Cartellverband (ÖCV) ist ein Dachverband von katholischen, nichtschlagenden, farbentragenden Studentenverbindungen in Österreich. Entstanden ist der ÖCV am 10. Juli 1933 durch die Abspaltung vom Cartellverband der katholischen …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Österreichischer Cartellverband — Der österreichische Cartellverband (ÖCV) ist ein Dachverband von katholischen, nichtschlagenden, farbentragenden Studentenverbindungen in Österreich. Entstanden ist der ÖCV am 10. Juli 1933 durch die Abspaltung vom Cartellverband der katholischen …   Deutsch Wikipedia