Būchbäumen


Būchbäumen

Būchbäumen, adj. et adv. von dem Holze des Buchbaumes, büchen. Buchbäumenes Holz. Buchbäumene Breter.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Būchampfer, der — Der Būchampfer, des s, plur. inus. eine Art Sauerklees, welche gern unter den Buchbäumen wächset, daher sie auch den Nahmen hat; Oxalis Acetosella, L. Den Nahmen Ampfer hat diese Pflanze ihrer angenehmen Säure zu danken, S. Ampfer. Weil sie eine… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Baumflechte, die — Die Baumflêchte, plur. inus. ein Moos, welches zu den Flechten gehöret, gespaltene stumpfe glatte Blätter hat, welche oben vertieft, unten aber filzig sind, und auf den Eich und Buchbäumen häufig wächset; Moosflechte, Lichen pulmonarius, L. Der… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Trüffel — Trüffel, eine Art Schwämme und eins der sonderbarsten Gewächse in der Natur, ohne Wurzel, Stiel und Blätter, das in schattigen Gegenden unter einzeln stehenden Eich und Buchbäumen in der Erde gefunden wird. Sie ist an Gestalt, Größe und Farbe… …   Damen Conversations Lexikon