Balkenstreif, der


Balkenstreif, der

Der Balkenstreif, des -es, plur. die -e, in der Wapenkunst, der dritte Theil eines Balkens. S. Balkenstrich.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Balkenstrich, der — Der Bálkenstrích, des es, plur. die e, in der Wapenkunst, so viel als ein Balkenstreif. Andere hingegen belegen den Balken eines Schildes mit diesem Nahmen, wenn die beyden äußern Plätze zwey verschiedene Farben haben; indem zu einem eigentlichen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Balken [1] — Balken, 1) (Bank.), ein horizontal, mit beiden Enden auf der Mauer eines Gebäudes liegendes Holz. Solche B. theilen den innern Raum eines Gebäudes in mehrere Abtheilungen über einander, bilden also die Grundlage zu Decken u. Fußböden u. sind… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ehrenstücke — (Herald.), Figuren, welche der Wappenkunst eigenthümlich u. nicht eigentliche Abbildungen natürlicher Gegenstände sind u. größtentheils aus der ungleichen Vertheilung der Tincturen in den Plätzen eines Schildes entstehen, wodurch sie sich von den …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schnur [1] — Schnur, 1) ein aus mehren Faden zusammengesetztes rundes od. flaches Band von mittler Stärke; man hat S en von Leinen, Baumwolle, Wolle, Kameelgarn, Haaren, Bast, Seide u. von Silber od. Goldfäden. Bezüglich ihrer Herstellung hat man zu… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Faden — Faden, 1) ein aus Seide, Wolle, Flachs etc. gedrehtes Gespinnst zur Verfertigung von Zeugen, Stoffen, Bindfaden, Stricken etc. gebraucht; 2) Garnmaß, so lang wie der Umfang der Haspel od. Weise, meist 4 Ellen, doch auch nur 3 od. 2 Ellen, 40… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Streif — Streif, 1) (Streife), ein schneller Zug mehrer Personen in eine Gegend, bes. der Soldaten, um Beute zu machen, u. der Polizei, um verdächtige Personen einzufangen; 2) (Streifen), ein im Verhältniß schmaler u. langer Körper; so S. der Iris, s.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rispe — Rispe, 1) (Panicula), beim Blüthenstand, wenn der Hauptstiel verzweigte Nebenstiele trägt, welche nicht in gleichem Höhepunkte endigen, s. Blüthenstand D) Bb); daher Rispenhafer, so v.w. Wildhafer, s.u. Hafer; Rispenhirse, der gemeine Hirse;… …   Pierer's Universal-Lexikon