Ballendegen, der


Ballendegen, der

Der Ballendêgen, des -s, plur. ut nom. sing. an einigen Orten so viel als ein Rapier, weil es vorn mit einem Ballen versehen ist. Daher auch die Ballenklinge, die Rapierklinge.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.