Bankart, der


Bankart, der

Der Bánkart, des -s, plur. die -e, im gemeinen Leben und in verächtlicher Bedeutung, 1) ein von seinem Vater außer dem Ehebette erzeugtes Kind. 2) In weiterer Bedeutung, ein uneheliches Kind, auch ein solches, dessen Vater unbekannt ist, foetus vulgo quaesitus.

Anm. Im Niedersächsischen lautet dieses Wort Bankert. In den ältern Zeiten findet man dafür auch Bänkling. Es ist sehr glaublich, daß mit dieser Benennung auf den Ort der Zeugung gezielet wird, welches nicht nur die gemeine Redensart, mit einer Person von der Bank fallen, sondern auch andere ähnliche Ausdrücke bestätigen, welche sich gleichfalls auf das Lager beziehen. So wird in einem 1482 gedruckten Vocabelbuche Bankart durch Kotzensun erkläret, von Kotze, eine grobe Decke, und im Magdeburgischen ist für Bankart auch Bankbein üblich. Bank wird also in diesem Worte dem Ehebette entgegen gesetzet. In einem zu Rom 1501 gedruckten Italiänischen und Deutschen Vacabulario heißt es: Il bastardo, der Bankart, la bastarta, der Bankerein; obgleich Bastard und Bankart noch von einander unterschieden sind, S. Bastard; Bankarein oder Bankarinn sonst aber nicht vorkommt. Wachter hält die letzte Sylbe für das Wort Art, und erkläret es durch vitio affectum; allein es scheinet vielmehr eine harte Aussprache der Ableitungssylbe er zu seyn, welche eine Person männlichen Geschlechtes bedeutet, wie aus dem vorhin gedachten Worte Bankarinn glaublich wird. Die Böhmen haben ihr Pankhart, ein Hurkind, vermuthlich von den Deutschen bekommen; das Pohlnische Beckart, ein Hurensohn, scheint mit dem Isländ. Beck, eine Bank, verwandt zu seyn. Das Englische Bantling, ein uneheliches Kind, gehöret, aller Wahrscheinlichkeit nach, nicht hierher. Im Oberdeutschen ist dieses Wort auch ungewissen Geschlechtes, das Bankart.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bankart-Impression — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Bankart-Läsion — Klassifikation nach ICD 10 S43.01 Schulterluxation mit Bankart Läsion S43.0 Luxation des Schultergelenkes …   Deutsch Wikipedia

  • Bankart — 1. Alle Bankarte sind der Herrschaft. – Graf, 43, 163. D.i. unfrei, eigen. Mhd.: Alle pankarte sint der herrschaft. (Grimm, III, 739, 87.) 2. Ein Bankhart bringt eben so ein gross Pfennig werth Brots als das Ehekind. – Eyering, II, 17. 3. Was ein …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Bastard, der — Der Bástard, des es, plur. die e. 1. Eigentlich. 1) Ein in rechter Ehe, aber mit einer Mutter von ungleichem oder niedrigerm Stande erzeugtes Kind. Diese Bedeutung ist im Deutschen nicht mehr üblich, war aber ehedem, besonders in auswärtigen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kotzensohn, der — * Der Kotzensohn, des es, plur. die söhne, eine im Hochdeutschen ungewöhnliche Benennung eines Hurensohnes im verächtlichen Verstande. Frisch glaubt, daß damit auf den Ort der Zeugung gesehen werde, von Kotze, eine grobe Decke, so wie Bankart ein …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kinder der Schande — Als Besatzungskinder bezeichnet man Kinder, die der Verbindung einer einheimischen Frau mit einem Besatzungssoldaten entstammen. Besatzungskinder sind eine regelmäßige Begleiterscheinung des Kriegsgeschehens und kommen in der Regel in allen… …   Deutsch Wikipedia

  • Schulterausrenkung — Klassifikation nach ICD 10 S43.0 Luxation Schultergelenk [Glenohumeralgelenk] M24.41 Habituelle Luxation und Subluxation eines Gelenkes: Schulterregion …   Deutsch Wikipedia

  • Schultergelenkluxation — Klassifikation nach ICD 10 S43.0 Luxation Schultergelenk [Glenohumeralgelenk] M24.41 Habituelle Luxation und Subluxation eines Gelenkes: Schulterregion …   Deutsch Wikipedia

  • Schultergelenksluxation — Klassifikation nach ICD 10 S43.0 Luxation Schultergelenk [Glenohumeralgelenk] M24.41 Habituelle Luxation und Subluxation eines Gelenkes: Schulterregion …   Deutsch Wikipedia

  • Schulterverrenkung — Klassifikation nach ICD 10 S43.0 Luxation Schultergelenk [Glenohumeralgelenk] M24.41 Habituelle Luxation und Subluxation eines Gelenkes: Schulterregion …   Deutsch Wikipedia