Bankbaken, der


Bankbaken, der

Der Bankbaken, des -s, plur. ut nom. sing. bey den Tischlern, ein Eisen, welches in die Hobelbank gesteckt wird, zwischen zwey solchen Bankhaken ein Bret zum Behobeln zu befestigen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.