Barbe (2), die


Barbe (2), die

2. Die Barbe, plur. die -n, zwey mit Spitzen frisirte Streifen an den weiblichen Kopfzeugen, die Haube damit unter dem Kinne zuzubinden. Daher die Barbenhaube, welche mit solchen Streifen versehen ist. Es ist aus dem Franz. Barbe, weil sie das Kinn gleichsam wie ein Bart umgeben, und lautet im gemeinen Leben oft verderbt Barme.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barbe (3), die — 3. Die Barbe, plur. die n, ein Nahme, welcher zweyerley Fischen, wegen ihrer Bartfäden, die ihnen das Ansehen eines Bartes geben, beygeleget wird. 1) Der Flußbarbe, welche gemeiniglich nur schlechthin Barbe genannt wird, und welche Linné zu dem… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Barbe Acarie — Selige Marie von der Menschwerdung Barbe Acarie, geborene Avrillot (* 1. Februar 1566 in Paris; † 18. April 1618 in Pontoise), war die Ehefrau von Pierre Acarie und Mutter von sechs Kindern. Sie führte die Unbeschuhten Karmelitinnen in Frankreich …   Deutsch Wikipedia

  • Barbe-Bleue (Opéra-bouffe) — Pour les articles homonymes, voir Barbe Bleue (homonymie). Barbe bleue …   Wikipédia en Français

  • Barbe-Bleue (opera-bouffe) — Barbe Bleue (opéra bouffe) Pour les articles homonymes, voir Barbe Bleue (homonymie). Barbe bleue …   Wikipédia en Français

  • Barbe-bleue (opéra-bouffe) — Pour les articles homonymes, voir Barbe Bleue (homonymie). Barbe bleue …   Wikipédia en Français

  • Barbe [2] — Barbe (Barbus Cuv.), Edelfischgattung aus der Familie der Karpfen (Cyprinidae), Fische mit gestrecktem Körper, kurzer After und Rückenflosse, vorgestreckter Schnauze, vier Bartfäden an der obern Kinnlade des unterständigen Maules und drei Reihen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Barbe [2] — Barbe (Cyprinus Barbus), Art aus der Gattung Karpfen, od. eigene Untergattung (Barbus) von Karpfen; Rücken u. Afterflosse gleich lang; der 2. Strahl der Rückenflosse ist gesägt, Afterflosse mit 7 Strahlen u. 4 Bartfasern; Art: Gemeine B.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Barbe — Barbe. Ein Fisch zum Karpfengeschlechte gehörig, welcher in den verschiedenen Provinzen und Reichen Deutschlands manchen abweichenden Namen, als Rothbart, Barme, Steinbarbe etc. erhält, doch daran leicht erkennbar ist, daß seine Oberlippe breiter …   Damen Conversations Lexikon

  • Barbe [2] — Barbe (Barbus), Fischgattg. aus der Familie der Karpfen. Gemeine B. (B. fluviatĭlis Cuv. [Tafel: Fische I, 7], olivengrün, dunkel punktiert, mit vier Bartfäden; Fleisch grätenreich, wenig geachtet, Rogen schädlich, die Barbencholera verursachend …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Barbe [1] — Barbe (franz.), Geistlicher bei den Waldensern. – Abgepaßter Spitzenstreifen, seit dem 18. Jahrh. als Haubenschmuck dienend. – In der Kupferstecherkunst der rauhe, etwas erhabene und zackige Rand (Bart, Grat), der durch die Arbeit des Stichels… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon