Bastēy, die


Bastēy, die

Die Bastēy, plur. die -en, in dem Festungsbaue, ein spitzig auslaufendes Werk an dem Hauptwalle; ein Bastion, Bollwerk.

Anm. Aus dem Italiänischen Bastia, und dem spätern Lateine Bastia, welches einen hölzernen Thurm, ja oft ein jedes Gebäude bedeutete, von bastire, Franz. batir, bauen. S. du Fresne Glossar. v. Bastia. Die heutigen Basteyen sind anstatt der alten Thürme eingeführet worden. S. auch Bastion.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Streichwehre, die — Die Streichwehre, plur. die n, eine Wehre oder Festungswerk, von welcher man die benachbarte Gegend mit Geschütz bestreichen und dadurch vertheidigen kann. So könnte man ein Bastion oder eine Bastey, ingleichen eine Batterie, eine Streichwehre… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Terrasse, die — Die Terrásse, plur. die n, aus dem Französ. Terrasse, ein zierlicher erhabener Platz von Erde, besonders in einem Lustgarten. Ehedem nannte man von eben diesem Worte eine Bastey, ingleichen einen Erdwall Tarras …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Großer Kornberg — Ehemaliger Bundeswehrturm auf dem Berg Höhe 827  …   Deutsch Wikipedia

  • Bollwerk, das — Das Bollwêrk, des es, plur. die e. 1) In der Befestigungskunst, ein Werk vor dem Hauptwalle, welches gemeiniglich aus zwey Faßen und zwey Flanquen bestehet; eine Bastey, oder ein Bastion. Daher der Bollwerkswinkel, des s, plur. ut nom. sing.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Burgruine Hirschstein — Großer Kornberg Ehemaliger Bundeswehrturm auf dem Berg Höhe 827 m ü. NN …   Deutsch Wikipedia

  • Kornberg (Berg) — Großer Kornberg Ehemaliger Bundeswehrturm auf dem Berg Höhe 827 m ü. NN …   Deutsch Wikipedia

  • Ruine Hirschstein — Großer Kornberg Ehemaliger Bundeswehrturm auf dem Berg Höhe 827 m ü. NN …   Deutsch Wikipedia

  • Schönburgwarte — Großer Kornberg Ehemaliger Bundeswehrturm auf dem Berg Höhe 827 m ü. NN …   Deutsch Wikipedia

  • Rondel, das — Das Rondẽl, des es, plur. die e, aus dem alten Französ. Rondel, ein rundes Ding. So wurden die runden Schilde oder Tartschen, wie aus dem Frisch erhellet, ehedem auch Rondele oder Rundele, ingleichen Rondatschen genannt, letzteres von dem Ital.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Tarraß, der — Der Tárraß, des es, plur. inusit. ein gepülverter Stein, oder Steinstaub, welchen die Maurer in manchen Gegenden statt des Sandes zur Bindung des Kalkes, besonders in dem Wasserbaue gebrauchen; ingleichen die Steinart, aus welcher dieser… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart