Bauerfriede, der


Bauerfriede, der

Der Bauerfriede, des -ns, plur. die -n, im Osnabrückischen in den großen Holzmarken, in welchen mehrere Dorfschaften das Märkerrecht haben, derjenige Bezirk, der einer jeden Dorfschaft besonders angewiesen ist, und der auch Heimschnaat, Heimschaar, Landwehr genannt wird. Friede bedeutet in dieser Zusammensetzung eine befriedigte, mit Grenzen versehene Gegend.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.