Bauermeister, der


Bauermeister, der

Der Bauermeister, des -s, plur. ut nom. sing. 1) * So fern Bauer ehedem auch den Einwohner einer Stadt bedeutete, bezeichnete dieses Wort ehedem auch einen Bürgermeister. In Bremen ist Bauermeister noch jetzt ein Bedienter des Stadtrathes, der Acht geben muß, daß niemand in der Stadt wohne, der nicht das Bürgerrecht hat. S. Bauer 1. 2) Der den Bauern in einem Dorfe vorgesetzet ist. In diesem Verstande ist Bauermeister im Chur-Braunschweigischen so viel als ein Schulze oder Dorfrichter, an andern Orten aber so viel als in Thüringen ein Heimbürge, oder ein Syndicus der Dorfschaft.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bauermeister — Der Bauermeister war in manchen Gegenden Deutschlands der Vorsteher (Dorfmeister, Schultheiß) einer Dorfgemeinde. Bauermeister ist der Familienname folgender Personen: Clemens Bauermeister (1837–1917), Gutsbesitzer und Mitglied des Deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gärten der Welt — Der Erholungspark inmitten Marzahn Hellersdorfs Der Erholungspark Marzahn liegt im Berliner Bezirk Marzahn Hellersdorf am nördlichen Fuß des Kienbergs und wurde am 9. Mai 1987 anlässlich der 750 Jahr Feier von Berlin als Berliner Gartenschau und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bauer, der — Der Bauer, ein von den beyden vorigen Verbis gemachtes Hauptwort, welches überhaupt einen Menschen bedeutet, der da bauet, aber nach den verschiedenen besondern Bedeutungen dieses Zeitwortes, auch auf verschiedene Art bestimmt und decliniret wird …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Heimbürge, der — Der Heimbürge, des n, plur. die n, ein nur an einigen Orten übliches Wort. 1) In Thüringen und einigen andern Gegenden ist der Heimbürge eines Dorfes dessen Kämmerer, und zuweilen auch dessen Syndicus, indem er die Güter der Gemeinde verwaltet… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Baumeister, der — Der Baumeister, des s, plur. ut nom. sing. 1) Der die Baukunst verstehet und ausübet; ein Architekt. 2) Eine obrigkeitliche Person, welche die Aufsicht über die öffentlichen Gebäude hat. S. Bauherr 2. 3) In dem Amte Kleeberg, welches Hessen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Dinggräf, der — * Der Dinggräf, des en, plur. die en, in den obigen Gegenden, der Vorsteher, oder Richter in einem Dinggerichte, der an andern Orten auch ein Bauermeister heißt …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Dorfmeister, der — Der Dorfmeister, des s, plur. ut nom. sing. 1) An einigen Orten, besonders in Reichsdörfern, so viel als Schuldheiß, Bauermeister. S. Meister. 2) Ein Handwerksmann, der als Meister auf dem Dorfe wohnen und arbeiten darf; im Gegensatze der… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Rügemeister, der — Der Rügemeister, des s, plur. ut nom. sing. an einigen Orten, der Richter in einem Rügegerichte von geringerer Art, besonders auf dem Lande, wo der Schuldheiß oder Bauermeister zuweilen diesen Nahmen führet …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gerichtsschuldheiß, der — Der Gerichtsschuldheiß, des en, plur. die en, der Schuldheiß, welcher im Nahmen des Landesfürsten das Richteramt verwaltet, und an andern Orten Richter, Präsident, Stadtvogt, Gerichtsvogt u.s.f. genannt wird. Auch auf den Dörfern gibt es zuweilen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Mary Bauermeister — vor Kristall Objekt Mary Bauermeister (* 7. September 1934 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Künstlerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia