Baumbruch, der


Baumbruch, der

Der Baumbrúch, des -es, plur. die -brǘche, im Forstwesen. 1) Der Schaden, welcher durch Stürme an niedergerissenen Bäumen verursachet wird. 2) Dergleichen niedergerissenes Holz; ohne Plural. Daher baumbrüchig, vom Winde niedergerissen. Baumbrüchiges Holz. In beyden Fällen ist dafür auch Baumfall und baumfällig üblich.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baumfall, der — Der Baumfall, des es, plur. die fälle, S. Baumbruch …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Liste der Baudenkmäler in Merzenich — Die Liste der Baudenkmäler in Merzenich enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Gemeinde Merzenich im Kreis Düren in Nordrhein Westfalen (Stand: September 2011). Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochwasser in Mitteleuropa im Frühjahr 2010 — Breslau (Wrocław), Stadtteil Kozanów …   Deutsch Wikipedia

  • Helge Breloer — Helge Breloer, geborene Martin, (* 28. Oktober 1937 in Mönchengladbach; † 23. April 2011 in Dortmund) war eine deutsche Juristin und Sachbuchautorin. Sie war Sachverständige und Wertermittlungs Expertin für Bäume und Sträucher …   Deutsch Wikipedia

  • Helge Martin — Helge Breloer Helge Breloer, geborene Martin (* 28. Oktober 1937 in Mönchengladbach) ist eine deutsche Sachverständige und Wertermittlungs Expertin für Bäume und Sträucher, Juristin und Sachbuchautorin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia