Beinlade, die


Beinlade, die

Die Beinlade, plur. die -n, ein hölzernes Werkzeug der Wundärzte, zerbrochene Beine darin gerade zu heilen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beinbruch — Beinbruch, 1) Knochenbruch (s.d.) überhaupt; insbesondere Bruch des Ober od. Unterschenkels. Zur Cur von Beinbrüchen bedient man sich der Beinlade u. der Beinbruchmaschine. Die Beinlade ist eine Rinne, Kasten od. Gestell zur Ausnahme des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Knochenbruch — (Fractura), jede durch äußere Gewalt od. ungewöhnliche Muskelwirkung hervorgerufene Trennung des Zusammenhangs der Knochensubstanz. Die äußere Gewalt wirkt am häufigsten als Fall, Stoß, Schlag. Bricht ein Knochen an der Stelle, wo die Gewalt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fanon — (frz., spr. óng, vom althochdeutschen fano, Fahne), früher in Frankreich kleine Fahne zum Markieren des Standorts der Kompagnien auf den Lagerplätzen, jetzt guidon genannt; auch der seidene Schleier (ital. fanōne, lat. orāle), den der Papst bei… …   Kleines Konversations-Lexikon