Beitzbrühe, die


Beitzbrühe, die

Die Beitzbrühe, plur. die -n, bey verschiedenen Handwerkern, z.B. den Gärbern, der flüssige Körper, worin etwas gebeitzet wird, oder gebeitzet worden.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beitzwasser, das — Das Beitzwasser, des s, plur. inus. ein jedes Wasser zum Beitzen, besonders bey den Gärbern und Kürschnern, die Beitzbrühe, w. s …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart