Belemnīt, der


Belemnīt, der

Der Belemnīt, des -en, plur. die -en, eine versteinerte ungewundene Schnecke, welche einige Ähnlichkeit mit einem Pfeile hat, daher sie so wohl diesen Griechischen Nahmen, als auch den Deutschen Pfeilstein erhalten hat. Weil man ehedem glaubte, daß diese Steine mit dem Blitze auf die Erde fallen, so werden sie von dem großen Haufen auch Donnerkeile, Donnersteine, von ihrer vorgegebenen Wirkung wider den Alp, auch Alpsteine, Alpschosse, sonst aber auch noch Luchssteine, Teufelskegel, Storchsteine, Rabensteine, Stahlsteine, Teufelsfinger genannt.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belemnit — Belemniten Lebendrekonstruktion von Belemniten Zeitraum Unterkarbon bis Oberkreide etwa 358 bis 65 Mio. Jahre Fossilfundorte Weltweit …   Deutsch Wikipedia

  • Belemnit — Be|lem|nit 〈m. 16〉 Angehöriger einer ausgestorbenen, nur als Versteinerung erhaltenen Ordnung der Kopffüßer: Belemnoiden; Sy Donnerkeil (1), Donnerstein [zu grch. belemnon „Geschoss“; nach dem Volksglauben durch Blitzschlag od. Donner entstanden …   Universal-Lexikon

  • Belemnit — Be|lem|nit 〈m.; Gen.: en, Pl.: en〉 als Versteinerung erhaltene ausgestorbene Ordnung der Kopffüßer: Belemnoidea [Etym.: <grch. belemnon »Geschoss« (nach dem Volksglauben durch Blitzschlag od. Donner entstanden; mit Unheil abwehrender Wirkung)] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Belemnit — Be|lem|nit [auch ... nit] der; en, en <zu gr. bélemnos »Blitz, Geschoss« (weil man früher die versteinerten Skelettteile für Geschosse hielt, die beim Gewitter zur Erde herabgeschleudert worden seien) u. zu 2↑...it>: 1. ein ausgestorbener,… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Belemnit — Be|lem|nit , der; en, en <griechisch> (Geologie fossiler Schalenteil von Tintenfischen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Luchsstein, der — Der Luchsstein, des es, plur. die e. 1) Ein Halbedelstein, welcher eigentlich ein gelber Achat oder feiner Hornstein ist; der Lyncur, aus dem Lat. Lyncurus. Entweder wegen seiner der Farbe des Luchses ähnlichen Farbe, oder auch, weil sich die… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Alpschoß, der — Der Alpschóß, des sses, plur. die sse, ein Nahme, 1) der vorigen Alpruthe. 2) Des Belemniten oder so genannten Donnersteines, dem in der Rockenphilosophie eine bewährte Wirkung wider den Alp zugeschrieben wird, daher er auch Alpschoßstein, und… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Rabenstein, der — Der Rabenstein, des es, plur. die e. 1) * Ein Steinhause, auf welchen sich die Raben gemeiniglich zu setzen pflegen; eine im Hochdeutschen ungewöhnliche Bedeutung, in welcher es Sprichw. 26, 8 vorkommt: Wer einem Narren Ehre anlegt, das ist, als… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Pfeilstein, der — Der Pfeilstein, des es, plur. die e, S. Belemnit …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Cornbrash-Kalksandstein — Der Cornbrash Sandstein (auch Eisenkalk) wurde um Lübbecke und Minden bis Lemgo, Osnabrück, Hannover, Braunschweig und Fallersleben gebrochen. Es handelt sich um einen vor allem karbonatisch und auch glaukonitisch gebundenen Sandstein, der Eisen… …   Deutsch Wikipedia