Bemorgengaben


Bemorgengaben

Bemorgengaben, verb. reg. act. mit einer Morgengabe versehen; ein eben so sprachwidriges Wort wie bemitleiden, welches indessen doch in manchen Kanzelleyen gebraucht wird.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Morgengabe, die — Die Morgengabe, plur. die n, dasjenige Geschenk, welches der Ehemann den nächsten Morgen oder Tag nach der Vermählung seiner neuen Gattinn zu machen pflegt, und welches jetzt nur noch unter dem hohen Adel gebräuchlich ist, ehedem aber auch unter… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart