Bergbohrer, der


Bergbohrer, der

Der Bêrgbohrer, des -s, plur. ut nom. sing. 1) Ein Bohrer der Bergleute, Öffnungen in das harte Gestein zu machen, um es zu sprengen. 2) Ein von dem Prof. Lehmann in Leipzig erfundener künstlicher Bohrer, die Erd- und Steinarten in der Tiefe damit zu erforschen; der Erdbohrer.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bergbohrer — Bergbohrer, großer Bohrer, um über 100 Lachter tief Löcher in die Erde durch die härtesten Steinschichten zu bohren. Dies geschieht, um Erdschichten zu untersuchen, Salzquellen, Metall , Stein u. Braunkohlenlager aufzusuchen, um dem Wasser Abfluß …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Erdbohrer, der — Der Êrdbohrer, des s, plur. ut nom. sing. ein künstlicher Bohrer, die Erd und Steinarten in der Tiefe damit zu erforschen; ein Bergbohrer …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Brunnen [1] — Brunnen, 1) einzur Benutzung künstlich gefaßter Wasserquell. Brunnenwasser muß aus Stein, Kies od. festen Erdarten quellen, hell, ohne Farbe, ohne Geruch u. ohne Geschmack sein. Die B. sind A) von der Natur gebildet (Springquellen), welche gefaßt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bartels — Bartels, 1) Joh. Just., Maschinendirector zu Zellerfeld, erfand mehrere wichtige Maschinen (Bergbohrer, Wettermaschine), die nach ihm benannt sind, u. st. 1721. 2) Joh. Heinr., geb. 1761[354] zu Hamburg, wurde 1798 Senator u. 1820 Bürgermeister… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Steinsprengen — (Steinschießen), das Gewinnen der Steine aus den Brüchen od. das Zertheilen größerer Stücke mittelst des Schießens. Außer in den Steinbrüchen kommt es im Grubenbau, beim Ausräumen von Flußbetten, Anlage von Gebirgsstraßen, Sprengen von alten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tiefbohrungen — Tiefbohrungen, Erdbohrungen zur Aufsuchung nutzbarer Mineralien, Petroleum, Solquellen oder Brunnenwasser. Der Bohrer (Erdbohrer, Bergbohrer, Grundbohrer) wird an einem Gestänge befestigt und bei größern Tiefen durch Maschinen bewegt. Bei festem… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Drückel — Drückel, 1) Hebel od. Schwengel, mit welchem etwas durch den Druck gehoben wird, z.B. an Druckwerken, an der Heblade der Bergbohrer u. dgl.; 2) so v.w. Brecheisen; 3) so v.w. Drücker …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Handbohrer — (Einmännischer Bohrer), ein so großer Bergbohrer (gewöhnlicher 1 QZ. starker Meißel), daß ein Mann ihn mit der einen Hand halten u. mit der anderen darauf schlagen kann, während ein zweimännischer Bohrer doppelt so stark ist u. mit zwei Händen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schneideisen — Schneideisen, 1) an einem Bergbohrer das untere Stück, welches mit einer Schneide versehen ist; 2) so v.w. Schraubenschneidezeug; 3) ein Werkzeug des Kammmachers (s.d.); 4) Werkzeug, womit die Gesimse der Kutschensäulen ausgeschnitten werden; mit …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Unterstück — Unterstück, beim Bergbohrer so v.w. Bohrstück, od. der unterste Theil desselben …   Pierer's Universal-Lexikon