Bergschreiber, der


Bergschreiber, der

Der Bêrgschreiber, des -s, plur. ut nom. sing. der Schreiber in einem Bergamte.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bergschreiber — Der Bergschreiber war Beamter des Bergamtes und in seiner Funktion der Protokoll oder Buchführer (lat. Actuarius) des Berggerichts. Er musste über alle Dinge, die vor dem Berggericht verhandelt wurden, Protokoll führen. Seine Stellung war… …   Deutsch Wikipedia

  • Schreiber, der — Der Schreiber, des s, plur. ut nom. sing. Fäm. die Schreiberinn, von dem Zeitworte schreiben. 1) So fern dasselbe sich bloß auf die Schriftzüge beziehet, saget man wohl zuweilen, aber nur selten, ein guter, ein schlechter Schreiber. 2) In engerer …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gegenschreiber — Der Gegenschreiber war im Mittelalter ein Bergbeamter, der als Kontrolleur das Gegenbuch führte. Dieses Buch diente den Bergwerken als Urkundsbuch, in welchem die Abgaben und Eigentumsverhältnisse dokumentiert wurden.[1] Gegenschreiber gab es im… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Voß — (* 29. Juni 1805 in Leipzig; † vor 1866 in Amerika) war ein sächsischer Bergmeister und Landtagsabgeordneter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Veruntreuungen 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Bergwerk Aufgeklärtes Glück — Stollenmundloch Das Bergwerk Aufgeklärtes Glück ist eine stillgelegte Grubenanlage im Thumkuhlental südwestlich des Stadtteils Hasserode von Wernigerode in Sachsen Anhalt. Die Außenanlagen bilden heute einen Teil des naturkundlich geologischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Paul Knohll — (* um 1628 in/um Dresden; † um 1708/nach 1702[1] wahrscheinlich in Kötzschenbroda, heute Radebeul), auch Johann Paul Knoll, Johannes Paul Knohlle, J. P. K., beziehungsweise unter den Pseudonymen Sincerus Philalethes und Sincerus Philalethus, war… …   Deutsch Wikipedia

  • Knohll — Johann Paul Knohll (* um 1628 in/um Dresden; † um 1708 (nach 1702)[1] unsicher: Kötzschenbroda, heute Radebeul), auch Johann Paul Knoll, Johannes Paul Knohlle, J. P. K. beziehungsweise unter den Pseudonymen Sincerus Philalethes oder Sincerus… …   Deutsch Wikipedia

  • Sincerus Philalethes — Johann Paul Knohll (* um 1628 in/um Dresden; † um 1708 (nach 1702)[1] unsicher: Kötzschenbroda, heute Radebeul), auch Johann Paul Knoll, Johannes Paul Knohlle, J. P. K. beziehungsweise unter den Pseudonymen Sincerus Philalethes oder Sincerus… …   Deutsch Wikipedia

  • Muthzettel — Ein Muthzettel, auch Mutschein genannt, ist eine bergrechtliche Bescheinigung, die einem Muter als Bewilligungsbrief vom Bergmeister oder vom Bergvogt erteilt wurde. Durch den Muthzettel sicherte sich der Muter beim Bergamt den Erstanspruch an… …   Deutsch Wikipedia

  • Benjamin Olitzsch — († 29. Mai 1682 in Batavia) war ein kursächsischer Bergbeamter und Leiter einer Expedition sächsischer Bergleute nach Ostindien. Leben Nach dem Studium der Rechtswissenschaften begab sich Olitzsch in die Dienste des sächsischen Bergstaates. Er… …   Deutsch Wikipedia