Bersten


Bersten

Bêrsten, verb. irreg. neutr. welches das Hülfswort seyn erfordert; ich berste, du berstest, er berstet, (du birstest, er birstet;) Imperf. ich borst, (ich barst); Supin. geborsten; einen Riß bekommen, von einander springen. Die Erde ist geborsten. Eine geborstene Mauer. Figürlich. Er will vor Zorn bersten. Mein Herz, ach, es berstet, Weiße.

Anm. Bersten, Nieders. barsten, basten, Schwed. brista, Angels. berstan, byrstan, beorstan, burstan, Engl. to burst, druckt den Schall aus, den einige Körper in Bersten machen. Es gehöret in dieser Betrachtung zu dem Worte brechen, welches ehedem auch bresten lautete, und bey dem Ulphilas wird brikan sehr deutlich für bersten gebraucht. Heut zu Tage werden beyde Verba genau unterschieden; indem bersten, wenigstens im Hochdeutschen, eigentlich nur von verschiedenen harten Körpern gebraucht wird, dagegen von andern springen, reißen, brechen üblicher sind. Die irreguläre Conjugation im Präsenti, und das Imperfectum ich barst, werden zwar von einigen Hochdeutschen auch noch gebraucht, doch kommen sie in der edlern Schreibart seltener vor. In den gemeinen Mundarten hat man auch die Hauptwörter der Barst, der Berst oder der Borst, wovon die beyden ersten Oberdeutsch sind, das letzte aber Niedersächsisch ist; allein im Hochdeutschen sind sie, wenigstens in der edlen Sprechart, nicht üblich.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bersten — Vst. std. (9. Jh., int , ir 8. Jh.), mhd. bresten, ahd. brestan, as. brestan Stammwort. Aus g. * brest a Vst. bersten , auch in anord. bresta, ae. berstan, afr. bersta; höchstwahrscheinlich eine st Weiterbildung zu g. * brek a brechen oder eine… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • bersten — bersten: Mnd., mitteld. bersten »brechen« gelangte durch Luthers Bibelübersetzung in die Hochsprache. Es steht – wie gleichbed. niederl. barsten, engl. to burst – mit Umstellung des r neben mhd. bresten, ahd., asächs. brestan (erhalten in… …   Das Herkunftswörterbuch

  • bersten — ↑explodieren, ↑krepieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • Bersten — (n), Zerbersten (n) eng bursting …   Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Glossar

  • bersten — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • platzen • explodieren Bsp.: • Ein Reifen platzte. • Ich platze vor Neugierde …   Deutsch Wörterbuch

  • bersten — V. (Aufbaustufe) geh.: mit Gewalt zerplatzen Synonyme: aufbrechen, aufplatzen, aufreißen, aufspringen, zerbersten, aufbersten (geh.) Beispiele: Die Eisdecke des Flusses barst bei eintretender Schneeschmelze. Die Erde barst unter dem Hagel der… …   Extremes Deutsch

  • bersten — brechen; platzen; zerbrechen; zerbersten; springen; zerplatzen; reißen; zerspringen * * * bers|ten [ bɛrstn̩], birst, barst, geborsten <itr.; ist (geh.): plötzlich und mit großer Gewalt auseinanderbrechen, aufbrechen: das Eis …   Universal-Lexikon

  • Bersten — Genieteter Druckbehälter mit Inspektionsöffnung und Armaturen …   Deutsch Wikipedia

  • bersten — bẹrs·ten; birst, barst, ist geborsten; [Vi] geschr; 1 etwas birst etwas bricht plötzlich auseinander, in mehrere Teile <Glas, eine Eisfläche, eine Mauer>: Bei dem Erdbeben barst die Straße; Bei der Kollision ist das Schiff in zwei Teile… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • bersten — 1. aufbrechen, aufplatzen, aufreißen, aufspringen, auseinanderbrechen, auseinanderfallen, auseinanderplatzen, entzweigehen, explodieren, platzen, reißen, springen, zerbersten, zerbrechen, zerkrachen, zerplatzen, zerspringen; (geh.): aufbersten;… …   Das Wörterbuch der Synonyme