Beruhen


Beruhen

Beruhen, verb. reg. neutr. welches das Hülfswort haben erfordert. 1) Wie das einfache ruhen. So wird euer Friede auf ihn beruhen, bleiben, Luc. 10, 6. Im Hochdeutschen wird es am häufigsten mit dem Hülfsworte lassen gebraucht. Man lässet dieses böse Betragen aus Langmuth beruhen, man lässet es ungestrafet ruhen. Wir wollen es dabey beruhen (bewenden) lassen. Im Oberdeutschen wird beruhen in dieser Bedeutung auch außer dem Infinitivo in den übrigen Arten gebraucht, welches aber im Hochdeutschen selten ist. Er beruhet bey dieser Erklärung, läßt es dabey bewenden. Auch in der eigentlichen Bedeutung kommt es bey dem Logau vor:


Jeder ruhe wie er will; ich beruh in dieser Ruh.

2) Den Grund in etwas haben, mit dem Vorworte auf und der dritten Endung. Auf ihm beruhet das Wohl des ganzen Hauses, es kommt auf ihn an. So beruhet nicht meine, deine eigene Glückseligkeit beruhet darauf, Dusch. Es beruhet bloß darauf, ob er kommen will. Die ganze Sache beruhet auf Muthmaßungen.

Anm. Das Niedersächsische berauen bedeutet nicht nur ruhen lassen, sondern auch Ruhe haben. Aus dem folgenden Intensivo erhellet, daß beruhen ehedem auch in der thätigen Gattung, für Ruhe geben, verschaffen, üblich gewesen seyn müsse.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • beruhen — ↑basieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • beruhen — V. (Mittelstufe) sich auf etw. stützen Synonyme: fußen, sich gründen, basieren (geh.) Beispiele: Der Konflikt beruhte auf einem Missverständnis. Der Roman beruht auf wahren Ereignissen …   Extremes Deutsch

  • beruhen — basieren (auf); fußen (auf); abhängen (von); (sich) speisen; gründen (auf); abhangen (von) (schweiz.); (darauf) …   Universal-Lexikon

  • beruhen — be|ru|hen ; auf einem Irrtum beruhen; die Sache auf sich beruhen lassen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • beruhen — entspringen, fußen, sich gründen, herrühren, kommen, seine Ursache/seinen Grund/seinen Ursprung haben, stammen, sich stützen, sich verdanken, wurzeln, zurückgehen, zurückzuführen sein; (schweiz.): sich abstützen; (bildungsspr.): basieren,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • beruhen — be·ru̲·hen; beruhte, hat beruht; [Vi] etwas beruht auf etwas (Dat) etwas hat etwas als Basis oder Ursache ≈ etwas basiert auf etwas: Diese Geschichte beruht auf Tatsachen || ID etwas auf sich (Dat) beruhen lassen eine (meist problematische) Sache …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • beruhen — beruhe …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Etwas auf sich beruhen lassen —   Wer eine Sache auf sich beruhen lässt, verfolgt sie nicht weiter: Die Polizei will den Fall auf sich beruhen lassen. Ich schlage vor, dass wir die Angelegenheit vorläufig auf sich beruhen lassen …   Universal-Lexikon

  • herrühren — beruhen, entspringen, entstammen, herkommen, sich herleiten, herstammen, kommen von, seine Ursache/seinen Ursprung/seine Wurzel haben, stammen, wurzeln, sich zurückführen lassen, zurückgehen, zurückzuführen sein; (geh.): rühren; (bildungsspr.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Sensoren nach Messprinzip — Diese Liste der Sensoren nach Messprinzip soll einen Überblick über verschiedene Sensortypen bieten. Inhaltsverzeichnis 1 Sensoren nach Messprinzip 1.1 Resistive Sensoren 1.2 Induktive Sensoren 1.2.1 …   Deutsch Wikipedia