Beschälen (2)


Beschälen (2)

2. Beschälen, verb. reg. act. zur Fortpflanzung seines Geschlechtes befruchten, aber nur von Hengsten. Eine Stute beschälen lassen. Daher die Beschälung; das Beschälgeld, welches der Herr des Beschälers bekommt; der Beschälknecht, der den Hengst zu Stute führet; die Beschälzeit, wenn die Stuten beschälet werden; das Beschälregister, welches in den Stutereyen über die Beschälung der Stuten gehalten wird, u.s.f. S. auch Belegen, Bedecken, Bespringen, Begatten.

Anm. Wachters und Frischens Ableitungen dieses Wortes von Schale, concha venerea, und Schellen, welches irgend wo testiculos bedeutet haben soll, daher der letztere es auch beschellen geschrieben haben will, sind ungereimt. Besser nimmt man mit dem Herrn Ihre das alte nordische skala, skyla, bedecken, oder das Angelsächsische scaelan, springen, als das Stammwort an, zumahl da für beschälen auch bedecken und bespringen üblich sind. In den Gloss. Leg. Alemann. bey dem du Fresne bedeutet Scelo einen Hengst. S. auch Beschäler.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beschalen — Beschalen, verb. reg. act. mit Schalen versehen. So beschalen die Messerschmiede die Messer, d.i. sie versehen sie mit Schalen oder Häften. Auch die Decken in den Zimmern werden beschalet, wenn sie mit Schalen, oder leichten rauhen Bretern… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Beschalen — Beschalen, 1) (Zimmerm.), so v.w. Ausschalen; 2) die Stiele der Messerklingen mit Schalen od. Heften versehen, s.u. Messerschmied …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Beschälen — Beschälen, 1) Befruchtung der Stute durch den Hengst (Beschäler), s.u. Pferd. Daher Beschälkrankheit, ein Leiden der Pferde. Bei den Hengsten gibt sich die B. durch Geschwulst des Schlauches zu[667] erkennen, an dem man auch Geschwüre u. Schorfe… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • beschälen — beschälen:⇨begatten(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • beschälen — Vsw (ein Tier) decken per. Wortschatz fach. (16. Jh.) Stammwort. Zu mhd. schel(e), ahd. scelo Zuchthengst , also mit dem Zuchthengst belegen . Nomen agentis: Beschäler. Schälhengst. deutsch iw …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • beschälen — ↑ Schälhengst …   Das Herkunftswörterbuch

  • Beschälen (1) — 1. Beschälen, verb. reg. act. hin und wieder der Schale berauben. Einen Baum, einen Apfel beschälen. Daher die Beschälung …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • beschälen — be|schä|len 〈V. tr.; hat〉 decken, belegen, begatten (von Pferden) [zu ahd. scelo „Zuchthengst“] * * * be|schä|len <sw. V.; hat [zu mhd. schel, ahd. scelo, ↑ Schälhengst]: (vom Pferd od. Esel) ↑ decken (9): die Stute soll beschält werden. * * * …   Universal-Lexikon

  • beschälen — be|schä|len (begatten [von Pferden]) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Beschälung — Be|schä|lung 〈f. 20〉 das Beschälen, Begattung (von Pferden) * * * Be|schä|lung, die; , en: das Beschälen; das Beschältwerden. * * * Be|schä|lung, die; , en: das Beschälen, Beschältwerden …   Universal-Lexikon