Beschäler, der


Beschäler, der

Der Beschäler, des -s, plur. ut nom. sing. 1) Ein Hengst, der dazu gehalten wird, Stuten zu beschälen, und der an einigen Orten auch Zuchthengst, Reithengst, Schälhengst, und im Niedersächsischen Stößer, Stöter genannt wird. 2) In den Stutereyen, ein Knecht, der den Hengst zur Stute lässet; der Beschälknecht.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beschaler, der — Der Beschaler, des s, plur. ut nom. sing. bey den Messerschmieden, ein Arbeiter, der die Messerklingen beschalet, und auch Bankarbeiter genannt wird. S. dieses Wort …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Beschäler — Beschäler,der:⇨Zuchthengst …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Beschäler — (Deckhengst), zur Zucht benutzter Hengst; Hauptbeschäler in Staatsgestüten, Landbeschäler in vom Staat unterhaltenen Beschälanstalten und Privatbeschäler im Privatbesitz. Werden letztere auch für fremde Stuten benutzt, so unterliegen sie in den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Beschäler — Beschäler, Deckhengst, Zuchthengst; Beschälstationen (Hengstdepots), Plätze, wo Hengste zum Decken der Stuten des Landes (Landbeschäler) aufgestellt werden …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Beschäler — Ein Hengst ist ein männliches Tier der Familie Einhufer (Equidae) und Kamele (Camelidae). Das weibliche Pendant zum Hengst ist die Stute. Umgangssprachlich bezeichnet der Begriff Hengst ein männliches, unkastriertes Pferd, während ein kastrierter …   Deutsch Wikipedia

  • Beschäler — Deckhengst; Zuchthengst * * * Be|schä|ler 〈m. 3〉 = Zuchthengst * * * Be|schä|ler, der; s, : 1. Zuchthengst. 2. (derb) Beischläfer. * * * Beschäler,   …   Universal-Lexikon

  • Stößer, der — Der Stȫßer, des s, plur. ut nom. sing. 1. Eine Person, welche stößt, Fämin. die Stößerinn. So ist in den Apotheken, bey den Material Händlern u.s.f. der Stößer, ein Arbeiter, welcher die nöthigen Dinge in dem Mörser klein stößet. 2. Ein Thier,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schellhengst, der — Der Schêllhêngst, des es, plur. die e, ein zur Zucht, zur Fortpflanzung seines Geschlechtes bestimmter und gehaltener Hengst. Der Schellhengst schreyet gegen alle Mähren, Sir. 33, 6. Häufiger und zugleich richtiger wird dieses Wort Schelhengst… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Springhengst, der — Der Springhêngst, des es, plur. die e, ein Hengst, welcher zum Bespringen, d.i. zur Fortpflanzung seines Geschlechts gehalten wird; der Beschäler, Zuchthengst, Stößer …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Bankarbeiter, der — Der Bankarbeiter, des s, plur. ut nom. sing. bey den Handwerkern, ein Handwerker, welcher seine Arbeit sitzend verrichten kann. Besonders werden bey den Messerschmieden die Beschaler Bankarbeiter genannt, zum Unterschiede von den Klingenschmieden …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart