Besehen


Besehen

Besehen, verb. irreg. act. (S. Sehen,) auf etwas sehen, in der Absicht, etwas daran zu entdecken, oder es kennen zu lernen. Ein Land, das Feld, einen Acker, ein Haus besehen. Sich im Spiegel besehen. Als ich es beym Lichte besah, als ich es genau untersuchte. Daher der Beseher oder das Besehblech, bey den Schriftgießern, ein Blech, welches man auf eine Reihe Lettern setztet, um vermittelst desselben zu sehen, ob sie auch alle einerley Dicke haben. S. auch Besichtigen und Betrachten.

Anm. Für besehen ist im Oberdeutschen beschauen und im Niedersächsischen bekiken gebräuchlicher. Im Österreichischen wird die Wärterinn einer Kindbetterinn eine Beseherinn genannt. Bey dem Kero und Ottfried lautet dieses Zeitwort pisehan und bisihan, und bedeutet bey dem letztern auch theils sehen schlechthin, theils aufmerken, theils aber auch besorgen, versehen. Sich besehen, war eine ehedem übliche Redensart, für, mit einander fechten, seine Kräfte in einem Gefechte versuchen. Sich in einer Stadt besehen, sie besehen, oder sich darin umsehen, ist niedrig. Für das Hauptwort Besehung ist Besichtigung eingeführet. S. Besichtigen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • besehen — V. (Mittelstufe) etw. sehr genau betrachten, ansehen Beispiel: Der Zahnarzt besah sich meine Zähne genau. Kollokation: etw. bei Licht besehen …   Extremes Deutsch

  • besehen — anblicken, ansehen, anstarren, beäugen, besichtigen, betrachten, blicken, einen Blick werfen, inspizieren, mustern, sehen; (geh.): in Augenschein nehmen; (ugs.): angucken, begucken, gucken, unter die Lupe nehmen; (salopp): anglotzen, beglotzen;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Besehen — 1. Das besehen hat man vmbsonst. – Henisch, 311; Eisenhart, 373; Eiselein, 69; Pistor., II, 75; Estor. II, 528; Hillebrand, 167; Simrock, 939. Ein unter den Kaufleuten sehr gewöhnliches Sprichwort. Man will damit sagen, dass das blosse Besehen… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • besehen — untersuchen; gucken; beaugapfeln (umgangssprachlich); mustern; beobachten; betrachten; blicken; anschauen; ansehen; zugucken; beäugen ( …   Universal-Lexikon

  • besehen — be·se̲·hen; besieht, besah, hat besehen; [Vt] jemanden / etwas besehen jemanden / etwas aufmerksam und genau betrachten …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • besehen — besehentr 1.Prügel(Hiebe,Haueo.ä.)besehen=geprügeltwerden.MansiehtdieflacheHand,dieFaustaufsichzusausen;manducktsichschon,wennmannurdenPrügelsieht(gezeigtbekommt).1830/40ff. 2.sichetwbesehenkönnen=Unangenehmeszugewärtigenhaben.19.Jh.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • besehen — bekicke, besinn, beluure …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • besehen — be|se|hen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Bei Licht(e) \(auch: bei Tag\) besehen \(oder: betrachtet\) — Bei Licht[e] (auch: bei Tag) besehen (oder: betrachtet)   Die Fügung ist im Sinne von »genauer betrachtet, genau genommen« gebräuchlich: Bei Licht besehen, ist der Preisnachlass gering. In Thomas Manns Roman »Buddenbrooks« lesen wir das folgende… …   Universal-Lexikon

  • wie besehen — wie besichtigt; ⇡ Handelsklausel in ⇡ Kaufverträgen, die bedeutet, dass ⇡ Sachmängelhaftung für offene (erkennbare) Sachmängel (nicht dagegen für verborgene) ausgeschlossen ist. Anders: ⇡ Wie die Ware steht und liegt …   Lexikon der Economics