Beuten


Beuten

Beuten, verb. reg. act. 1) Von Beute, praeda, Beute machen, ein nur im Oberdeutschen übliches Wort, welches auch bey dem Logau vorkommt. Die Soldaten stehlen nicht, sondern beuten nur. 2) Von Beute, ein Bienenstock, mit wilden Bienen besetzen; Nieders. büten. S. 2 Beute.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beuten — Brťoví …   Deutsch Wikipedia

  • beuten — beu|ten 〈V. tr.; hat〉 wilde Bienen beuten in natürlich od. künstlich ausgehöhlte Waldbäume (Beuten) einsetzen * * * beu|ten <sw. V.; hat [zu ↑ 2Beute] (Imkerspr.): ([wilde] Bienen) in natürlich od. künstlich ausgehöhlten Bäumen ansiedeln. * *… …   Universal-Lexikon

  • beuten — beu|ten; Bienen beuten (Imkersprache einsetzen); du beutst; er beutet; gebeutet …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Beuten — Seit das Beuten aufgekommen ist, gibt es keine Diebe mehr …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • beuten — Artland Kreis Osnabrück • einheizen, ein Feuer unterhalten …   Plattdeutsch-Hochdeutsch

  • Beuten, der — Der Beuten, S. 2 Beute …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Magazin-Betriebsweise — Magazinbeuten (je 3 Zargen) als Wanderstand an einem Rapsfeld Zargen einer Magazinbeute Magazin Beuten werden in der modernen …   Deutsch Wikipedia

  • Magazin-Beute — Magazinbeuten (je 3 Zargen) als Wanderstand an einem Rapsfeld …   Deutsch Wikipedia

  • Magazinbeute — Magazinbeuten (je 3 Zargen) als Wanderstand an einem Rapsfeld Zargen einer Magazinbeute Magazin Beuten werden in der modernen …   Deutsch Wikipedia

  • Wanderbienenstand — Magazinbeuten (je 3 Zargen) als Wanderstand an einem Rapsfeld Zargen einer Magazinbeute Magazin Beuten werden in der modernen …   Deutsch Wikipedia