Beutenheide, die


Beutenheide, die

Die Beutenheide, plur. die -n, eine Heide oder ein Wald, worin wilde Bienen gehalten werden; in andern Gegenden die Zeidelheide, der Zeidelwald. S. 2 Beute.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beute (2), die — 2. Die Beute, plur. die n, ein Nahme, welcher im gemeinen Leben noch einer doppelten Art von hölzernen Gefäßen beygeleget wird. 1) Bey den Bäckern, einem großen Backtroge, worin der Teig geknetet wird, der in der Mitte einen Unterschied hat, und… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart