Bewägen


Bewägen

* Bewägen, ein ungewöhnliches Verbum für wägen, welches nur Sir. 21, 27, vorkommt: Die unnützen Wäscher plaudern, das nicht zur Sache dienet, die Weisen aber bewägen ihre Worte mit der Goldwage. S. Wägen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erwägen — Erwägen, verb. reg. et irreg. act. S. Wägen. 1. * Bewegen; in welcher veralteten Bedeutung eruuegen und iruuagen noch bey dem Notker vorkommen. In etwas engerer Bedeutung mag es hernach mit der Wage abwägen bedeutet haben. Aber auch in diesem… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gewogen — Gewogen, er, ste, adj. et adv. Fertigkeit besitzend, jemanden wegen seines guten Verhaltens zu lieben, und in weiterer Bedeutung, überhaupt Liebe gegen einen Geringern empfindend; am häufigsten in Gestalt eines Nebenwortes. Einem gewogen seyn.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart