Beyseit


Beyseit

Beyseit, ein Nebenwort des Ortes für bey Seite, abwärts, von andern Personen oder Sachen abgesondert. Jemanden beyseit führen. Beyseit gehen, treten. Stehen sie doch nicht immer so beyseit am Fenster. Etwas beyseit legen, stellen.

Anm. Im Oberdeutschen ist dieses Wort mit dem s am Ende üblich, welches sich auch in allerseits, beyderseits, anderseits befindet. Daß dieses s aber eben nicht unentbehrlich ist, beweisen diesseit und jenseit. Beyseits kommt indessen Luc. 15, 19; Apostelg. 5, 6; 2 Kön. 5, 24; u.s.f. vor. Bey hat hier noch die Oberdeutsche Bedeutung, einer Richtung nach einem Orte, welche im Hochdeutschen fast in allen übrigen Fällen veraltet ist. S. Bey. Man schreibt dieses Wort eben so richtig auch getrennt, bey Seite gehen, stehen u.s.f. Im Henisch lautet dieses Nebenwort beseits. S. Be-, Anm.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Be- — das verkürzte Vorwort bey, welches im Hochdeutschen allein den Verbis, und den von ihnen abgeleiteten Nennwörtern eigen ist, welchen es als eine untrennbare Partikel vorgesetzet wird. Was I. Den Gebrauch und die Bedeutung dieser Partikel betriff …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Abseits — * Abseits, ein im Hochdeutschen veraltetes Nebenwort des Ortes, welches noch hin und wieder im Oberdeutschen vorkommt, für beyseit. Abseits gehen, sitzen, stehen. Hiervon ist noch ein anderer Oberdeutscher Ausdruck, abseiten, oder richtiger ab… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ausschreiten — Ausschreiten, verb. irreg. neutr. mit dem Hülfsworte seyn, (S. Schreiten,) hinaus schreiten. Die Kinder schritten beyseit aus, 1. Chron. 14, 9, aus dem Wege …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Legen — Lêgen, verb. reg. act. welches von dem Bey und Nebenworte leg, niedrig, abstammet, und eigentlich niedrig machen bedeutet, da es denn das Activum von dem Neutro liegen ist. Da nun ein Körper unter andern auch niedriger gemacht wird, wenn man… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Seits — Seits, das Nebenwort von dem Hauptworte Seite, welches nur in Zusammensetzungen üblich ist, wo es in einigen Fällen auch nur seit lautet. Es bezeichnet, entweder den Ort, welchen das Wort Seite bezeichnet, und lautet seit, wenn dieser bestimmt… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart