Biberklee, der


Biberklee, der

Der Biberklee, des -s, plur. inus. S. Fieberklee, und Bittrerklee.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biber, der — Der Biber, des s, plur. ut nom. sing. ein langes kurzfüßiges Wasserthier, welches aber auch auf dem festen Lande leben kann, mit einem glatten schuppigen Schwanze von ovaler Gestalt. Es lebt von Fischen, und zeiget in seinem ganzen Betragen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Fieberklee, der — Der Fieberklee, des s, plur. inus. eine Art der Monathsblume mit dreyfachen Blättern, welche in den sumpfigen Gegenden Europens wächset, und einen sehr bittern Geschmack hat, daher sie auch Bitterklee genannt wird; Menyanthes trifoliata L. Sie… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Menўanthes — L. (Zottenblume, Fieber , Sumpf , Bitterklee, Dreiblatt), Gattung aus der Familie der Gentianeen, mit der einzigen Art M. trifoliata L. (Biberklee, Wiesenmangold). Diese in Sümpfen Mittel und Nordeuropas, Mittelasiens bis Japan und Nordamerikas …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Biber — Sm std. (10. Jh., bibarhunt 8. Jh.), mhd. biber, ahd. bibar, as. bi␢ar Stammwort. Aus g. * bebru m. Biber , auch in anord. bjórr, ae. beofer, dieses aus ig. * bhebhru (auch andere Stammbildungen) m. Biber , auch in avest. baßra , kslav. bebrŭ,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache