Bienenbeute, die


Bienenbeute, die

Die Bienenbeute, plur. die -n, S. Beute 2. und Bienenstock.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bienenbeute — Bienenvölker in Magazinbeuten an einem Rapsfeld Als Bienenstock wird eine vom Imker zur Verfügung gestellte künstliche Nisthöhle (Behausung), mitsamt dem darin befindlichen Volk von Honigbienen bezeichnet. Die Behausung allein wird Beute genannt …   Deutsch Wikipedia

  • Bienenbeute — Bie|nen|beu|te, die: Bienenstock, kasten, 2↑Beute (2) …   Universal-Lexikon

  • Hinterbehandlungsbeute — Hinterbehandlungsbeuten im Bienenhaus Eine Hinterbehandlungsbeute ist eine Bienenbeute, die einem kleinen Schrank ähnelt. Im Gegensatz zur weitverbreiteten Magazin Beute wird sie nicht von oben, sondern von der Rückseite aus bedient. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Rähmchen — Zwei gedrahtete Rähmchen …   Deutsch Wikipedia

  • Émile Warré — Abbé Émile Warré (* 9. März 1867 in Grébault Mesnil, Département Somme; † 20. April 1951 in Tours) war ein französischer Geistlicher und Imker, der eine eigene Bienenbeute entwickelte und vertrieb, die »Ruche populaire« (Volksbeute). Bau und… …   Deutsch Wikipedia

  • Goten — Gotische Adlerfibel Die Goten waren ein ostgermanisches Volk, das seit dem 3. Jahrhundert mehrfach in militärische Konflikte mit den Römern verwickelt war. Während der spätantiken Völkerwanderungszeit bildeten zunächst die West und dann auch die… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Imkerei — Bienenstöcke des 14. Jahrhunderts …   Deutsch Wikipedia

  • Varoose — Varroa destructor Varroa Weibchen Systematik Unterstamm: Kieferklauenträger (Chelicerata) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Varroa — destructor Varroa Weibchen Systematik Unterstamm: Kieferklauenträger (Chelicerata) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Varroa-Milbe — Varroa destructor Varroa Weibchen Systematik Unterstamm: Kieferklauenträger (Chelicerata) Klasse …   Deutsch Wikipedia