Bisambock, der


Bisambock, der

Der Bisambock, des -es, plur. die -böcke, S. Bisamkäfer, und Bisamthier.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bisamthier — Bisamthier, 1) (Bisambock, Bisamziege, Moschusthier, Moschus L.), Gattung aus der Familie der hirschartigen Thiere, zierlich gebaut, hatkurzen Schwanz, weder Hörner noch Thränengruben, 8 Vorderzähne im Unterkiefer, 6 Backenzähne oben u. unten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bockkäfer — Bockkäfer, 1) (Cerambycini), Abtheilung aus der Familie der Holzkäfer, Fühler sehr lang, meist borstenförmig, elfgliederig, Taster mit einem größeren Endgliede, Kiefern stark, hornig, eine schwammige Sohle an den 3 ersten Fußgliedern, letztes… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bockkäfer — Bockkäfer, Langhörner (Longicornes), eigene Familie unter den Käfern, haben lange, fadenförmige Fühlhörner und die 3 ersten Fußglieder sammtartig oder mit Haarbürsten versehen, manche sind sehr schön, metallisch glänzend gefärbt. Ihre Larven, die …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bisamthier, das — Das Bisamthier, des es, plur. die e, ein vierfüßiges Thier, welches einer Ziege gleicht, lange und starke Haare, aber keine Hörner hat. Unter dem Leibe hat es eine Öffnung, worin sich der Bisam in Gestalt eines braunen, schmierigen Saftes… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart