Bisweilen


Bisweilen

Bisweilen, adv. temp. für zu manchen Zeiten, dann und wann, zuweilen, und im Oberdeutschen auch unterweilen. Bisweilen sind sie gut, bisweilen auch nicht. Er geht bisweilen ganz vertraut mit mir um. Ich sehe ihn bisweilen sehr geschäftig.

Anm. Dieses Nebenwort ist aus Weile zusammen gesetzt, welches einen jeden Zeittheil bedeutet. Für bisweilen gebraucht Notker wilon, und Willeram ettenuuillo, wo die erste Hälfte die Sylbe icht, et, ist. S. Etwas. Bi wilen findet sich schon bey den Schwäbischen Dichtern.


Ein twingen von frouuen

Machet mannes herze

Bi wilen truric und underwilen fro,

Kristan von Hamle;


woraus zugleich erhellet, daß die erste Sylbe dieses Nebenwortes nicht die Partikel bis, sondern das Vorwort bey ist, welches nachmahls, vermuthlich um des Wohlklanges willen, ein s mit in seine Gesellschaft genommen hat. Im Nieders. ist für bisweilen bywilen, sumwilen, und sumtieds, im Osnabrückischen alwanner, im Holländ. somwylen, somtyds, im Engl. aber sometimes üblich. Sumestunt kommt auch bey dem Willeram, und unterstunden in den spätern Zeiten vor.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bisweilen — Adv. (Aufbaustufe) geh.: hin und wieder Synonym: manchmal Beispiel: Bisweilen habe ich den Eindruck, dass sie mich nicht mehr liebt …   Extremes Deutsch

  • bisweilen — Adv zuweilen erw. obs. (16. Jh.) Stammwort. Das Wort ist mit keiner Bedeutung von bis in Zusammenhang zu bringen. Es löst mhd. bī wīlen (noch bei Luther beiweilen) und ze wīlen (nhd. zuweilen) ab und ist vielleicht eine Kreuzung aus beiden (bī ze …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • bisweilen — ↑ bis …   Das Herkunftswörterbuch

  • bisweilen — ab und an, ab und zu, dann und wann, das ein oder andere Mal, des Öfteren, gelegentlich, hier und da, hin und wieder, manchmal, mitunter, öfter, stellenweise, streckenweise, vereinzelt, von Zeit zu Zeit, zeitweilig, zeitweise, zuzeiten; (österr.) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • bisweilen — hin und wieder; fallweise; immer wieder (einmal); ab und an; sporadisch (fachsprachlich); ab und zu; unregelmäßig; von Zeit zu Zeit; gelegentlich; …   Universal-Lexikon

  • bisweilen — bis·wei·len Adv; geschr ≈ manchmal, ab und zu …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • bisweilen — beswiele …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • bisweilen — bis|wei|len …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ein blindes Huhn findet auch bisweilen ein Korn. — См. У мужика кафтан сер, да ум у него не волк съел …   Большой толково-фразеологический словарь Михельсона (оригинальная орфография)

  • bisw. — bisweilen EN sometimes, occasionally …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen