Blūtfluß, der


Blūtfluß, der

Der Blūtflúß, des -sses, plur. von mehrern Arten, die -flüsse, ein jeder Fluß des Blutes, d.i. starkes Bluten aus einer bereits von der Natur gemachten Öffnung; Haemorrhagia. So werden ein starkes Nasenbluten, der Fluß des Blutes aus der Mutter des andern Geschlechtes, (der Mutterfluß, Menorrhagia,) der Fluß der Adern im Mastdarme u.s.f. mit dem allgemeinen Nahmen des Blutflusses belegt. Besonders führet diesen Nahmen zuweilen ein schmerzlicher Bauchfluß mit faulem eiterigen Blute, der gemeiniglich die rothe Ruhr genannt wird. Bluotez fluz kommt schon bey dem Tatian vor. S. auch Blutgang.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blutfluß — (Haemorrhagia), widernatürliches Ausfließen von Blut aus den Kanälen der Blutgefäße; bald in inneren Theilen u. Höhlungen (Extravasat), bald äußerlich zum Vorschein kommend (äußerer B.); wenn es mehr tröpfelnd erfolgt, Bluttröpfeln (Stillicidium… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fluß, der — Der Flúß, des sses, plur. die Flüsse, von dem Zeitworte fließen. 1. Der Zustand, da ein Körper fließet; ohne Plural. 1) Von eigentlich flüssigen Körpern. Den Fluß eines Baches, eines Körpers befördern. Indessen ist es hier in den… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Brunnen, der — Der Brunnen, des s, plur. ut nom. sing. 1) Quellwasser, im Gegensatze des Fluß Regen und Teichwassers; ohne Plural, und nur im gemeinen Leben einiger Gegenden. Ein Glas Brunnen, in Thüringen, ein Glas Brunnenwasser. Auch das Wasser mineralischer… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Blutgang, der — Der Blutgang, des es, plur. inus. 1) Wie Blutfluß, ein ungewöhnlich starker Abgang des Blutes durch natürliche Öeffnungen. Besonders aber ein ungewöhnlich starker Abgang des Blutes durch die Mutter bey dem andern Geschlechte; Menorrhagia. In… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Nachgeburt — (Secundinae), die, einige Zeit nachdem das Kind geboren ist, abgehenden Eihäute desselben (s.u. Ei 1), mit Einschluß des durch dieselben gebildeten Mutterkuchens u. des Restes der Nabelschnur. Die Vorbereitung zu diesem Abgang durch die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stentangioplastie — Der Begriff Stentangioplastie steht für eine Angioplastie, bei der ein Stent in das behandelte Gefäß implantiert wird. Die Methode wird eingesetzt, wenn eine alleinige Angioplastie nicht zu einer ausreichenden Offenheit des Gefäßes führt oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Brustschmerz — Klassifikation nach ICD 10 R07.1 Brustschmerzen bei der Atmung R07.2 Präkordiale Schmerzen R07.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Thoraxschmerz — Klassifikation nach ICD 10 R07.1 Brustschmerzen bei der Atmung R07.2 Präkordiale Schmerzen R07.3 Sonstige Brustsc …   Deutsch Wikipedia

  • Urēthra — (gr.), die Harnröhre. Urethrämorrhagie, Blutfluß aus der Harnröhre. Urethralgie, Schmerz in der Harnröhre. Urethralis blennorrhoea, die Gonorrhöe. Urethremphraxis (Urethrophraxia), Verstopfung der Harnröhre. Urethreurvter, Ausdehnungswerkzeug der …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Verblutung — Verblutung, Tod durch übermäßigen Blutfluß; außer den Zeichen der zunehmenden Schwäche bemerkt man, zumal wenn ein innerer Blutfluß vorhanden ist, auffallende Blässe, verminderte Wärme des ganzen Körpers, öftere Ohnmachten u. endlich zunehmende… …   Pierer's Universal-Lexikon