Bouteille, die


Bouteille, die

Die Bouteille, plur. die -n, (sprich Butếlje,) eine gläserne Flasche mit einem dicken Bauche und langen Halse; aus dem Französ. Bouteille, welches aber auch von Butte abstammet, und eigentlich eine kleine Butte bedeutet, im mittlern Lateine Buticula, Butilia. Daher Bouteillenbier, Bier, welches in zugepfropften Bouteillen aufbehalten wird, und daher stark schäumet, Nieders. und Oberdeutsch Buttelbier.

Anm. Das Nieders. Buttel und Buddel, eine Bier- oder Weinflasche, ist dem Deutschen Ursprunge getreuer geblieben. In eben dieser Mundart bedeutet butteln, schäumen, sprudeln, wie das Bouteillenbier zu thun pfleget, welches Wort auch in den gemeinen Oberdeutschen Mundarten, besonders der Baierischen bekannt ist. In Niedersachsen und den verwandten Mundarten hat man noch ein anderes Wort, eine gläserne Flasche mit einem dicken Bauche auszudrucken, nehmlich Pulle, Angels. Bolla, Engl. Bowl, Schwed. Bolle, ein Becher, welches mit Ampulla überein kommt, aber wohl von bol, rund, abstammet. S. Bolle und Ihre Gloss. v. Bolle. In der Schweiz heißt eine Bouteille ein Gutter.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bouteille — Bouteille,die:⇨Flasche(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Bouteille — Sf Flasche per. Wortschatz arch. (17. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. bouteille, dieses aus ml. buticula, einem Diminutivum zu ml. but(t)is Faß . Die Herkunft des lateinischen Grundworts ist umstritten.    Ebenso nndl. bottelen Flaschen… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Bouteille — [1.] Dat s n Buddel1, säd de Bûr, un drunk ut n Läpel2. 1) Bouteille, Flasche. 2) Löffel. Holl.: Dat is een onwinbaar kasteel, zei de boer, en hij stond voor een kalkoven. – Dat is eene ladder met rare sporten, zei de boer, en hij zag een… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Bouteille — Bou|teil|le 〈[butɛ:j(ə)] f. 19; veraltet〉 Flasche [frz., „Flasche“ <spätlat. buticula, Verkleinerungsform zu lat. buttis „Fass“ <grch. buttis „Tonne“; dasselbe: Buddel; verwandt mit Büte, Butler, Bottelier] * * * Bou|teil|le [bu tɛ:j(ə) ],… …   Universal-Lexikon

  • Bouteille — Bou|teil|le [bu tɛ:jə] die; , n <aus gleichbed. fr. bouteille, dies aus spätlat. butticula, Verkleinerungsform von lat. buttis »Fass«> (veraltend) Flasche …   Das große Fremdwörterbuch

  • Bouteille — Bou|teil|le [bu tɛ:j(ə) ], die; , n [... tɛ:jən] <französisch> (veraltet für Flasche) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Öffnung, die — Die Öffnung, plur. die en, so wohl die Handlung des Öffnens, ohne Plural, als auch der geöffnete Ort selbst. In der ersten Bedeutung der Handlung ist es in allen Fällen des Zeitwortes üblich. Die Öffnung der Thür, eines Briefes, der Augen u.s.f.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Feuerflasche, die — Die Fēuerflásche, plur. die n, im Kriegeswesen, eine dünne gläserne mit Pulver gefüllte Bouteille, welche angezündet und unter die Feinde, besonders auf feindliche Schiffe geworfen wird …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Weinflasche, die — Die Weinflásche, plur. die n, eine Flasche, Wein darin zu hohlen, oder aufzubewahren. Zuweilen bekommt auch die Wein Bouteille diesen Nahmen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Caraffīne, die — Die Caraffīne, plur. die n, eine kleine gläserne Flasche mit einem engen Halse, Wasser, Essig, Öhl oder Wein bey der Mahlzeit darin vorzusetzen. Der Schenktisch lächelt zwar auch in Strephons prächtigem Saale, Aus heitern Caraffinen dir zu,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart